Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Wiederauferstehung meines originalen 1995er Corrado
Gerade nochmal eine kleine Runde von 15 km gedreht, zur Bewegung und einmal warm fahren.
Das war die schlimmste Saison bislang.

195.651 km waren Mitte Juni auf der Uhr. Jetzt sind es 196.025 km. Macht 374 km in 2023. Und die habe ich im Prinzip zwischen Mitte Juni und Mitte Juli gefahren, seitdem stand er auch wieder.

Habe noch 25 bis 30 Liter im Tank und frage mich ob ich den voller machen sollte, um die Pumpe im Tank besser zu schützen.
2006-heute: Corrado in brombeer
2012-heute: Audi TT Coupé in denimblau
2017-heute: Skoda Octavia TDI Combi 1Z in schwarz
2020-heute: Golf Cabriolet Classic Edition in schwarz
2023-heute Audi A4 B5 1.8T in alusilber mit Motorschaden
Zitieren
Kommt mir bekannt vor. Seit meinem Motor aufbau vor 3 Jahren, komme ich auch kaum zum fahren. Dieses Jahr bin ich damit in den Urlaub gefahren und ich glaube das hat dem richtig gut getan. Fast 2000km waren es dieses Jahr und die Jahre davor nur 300km.
Zitieren
Die neue Saison begann denkbar schlecht. Bei einer der ersten Runden lief der Corrado aus dem Nichts sehr schlecht, starb im Leerlauf immer ab, lief unrund, ruckelig, mit weniger Leistung und hohem Verbrauch und wie im Notlauf - bei 5000 Umdrehungen war Feierabend. Dazu stank es durch die Lüftung nach Pumakäfig. Habe dann am Wasserkasten einen Haufen diverses, Zerfressenes gefunden, inklusive kaputt gebissenem Motorkabelbaum direkt am Motorsteuergerät.

Habe das Motorsteuergerät ausgelesen und hatte nach der Fahrt 8 Fehler:

1) Klopfsensor 1
2) Drosselklappensteller Potentiometer
3) Drosselklappensteller Potentiometer
4) Hallgeber
5) Lambda-Sonde
6) Lambda-Regelung
7) Lambda-Regelung
8) Drosselklappensteller

Habe alle Fehler dann gelöscht. Letzte Woche war der Gutachter da, der auch den Fehlerspeicher ausgelesen hat mit einem hochwertigeren Diagnosegerät. Motor wurde nicht mehr gestartet, sondern nur Zündung eingeschaltet. Dann kamen diese Fehler:

1) Drosselklappensteller (V60) Mechanische Fehlfunktion
2) Drosselklappenpositionssensor (G88) Unterbrechung nach Plus
3) Nockenwellenpositionssensor (Hall) (G40) Unzulässige Signaltoleranz - Aussetzend

Nun warte ich darauf, was Gutachter und Versicherung sagen. Die Versicherung sagt, Reparatur ist nur möglich mit Neuteilen. Den Motorkabelbaum gibt es aber nicht mehr für den ADY. Für den 2E gäbe es ihn sogar noch bei VW Classic Parts, aber das hilft mir nicht weiter.
2006-heute: Corrado in brombeer
2012-heute: Audi TT Coupé in denimblau
2017-heute: Skoda Octavia TDI Combi 1Z in schwarz
2020-heute: Golf Cabriolet Classic Edition in schwarz
2023-heute Audi A4 B5 1.8T in alusilber mit Motorschaden
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste