Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: VWCORRADO-FORUM. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Ron

Profi

  • »Ron« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 940

Fahrzeug: 1 x Corrado G60 US-Model, 1 x Corrado G60 DE Modell, beide Originalzustand

Motorisierung: beide 1,8 Liter PG mit G-Lader

Baujahr: beide 1990

Wohnort: Duisburg

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 24. April 2019, 14:45

Was ich gerade an meinem Corrado gemacht habe...

Hier mal ein thread, wo man mitteilen kann, was man so gerade an seinem Wagen macht oder gemacht hat. Wäre vielleicht auch interessant zu wissen, welche Marken ihr so verbaut.

Bezieht sich auf mein DE-Modell:

Rückblick:

2017:
* Zündkabelsatz (hart Spare Parts) erneuert
* Keilriemen Servo-/Kühlwasserpumpe (Flennor) erneuert
* MAP-Sensor (prochiptuning.de) Motorsteuergerät gewechselt
* Katalysator 535131701EX gewechselt
* Austausch Auspuffgummis (Bosal) komplett
+ Aussteller 535827761 (OEM) Heckklappe
* Spoiler und Türgummis geschmiert, Lederpflege
* ZAS 6N0905865 (febi) erneuert
* 1 x Auspuffgummi 8A0253147A (Bosal) ESD gewechselt

2018:
* Lambdasonde 037906265B (Bosch) erneuert
* altersschwache Kühlwasser-Schlauchschelle unter dem Kühler gewechselt. Hatte immer Wasserverlust
* Kühlwasserausgleichsbehälter 357121407C (Topran) erneuert
* Kühlwasser mit G12+ erneuert
* Bremsscheiben 535615301 (ATE) VA
* Bremsbeläge 357698151B (ATE) VA
* Bremsflüssigkeit erneuert
* Gelenkwelle 191407271K, 191407271SX (SKF) VL Neuteil
* Alte Gelenkwelle wurde aufgearbeitet und eingelagert. Sie wurde gestrahlt, lackiert und bekam neue Lager, Fett und Manchetten.
* Auspuffanlage 535253409 und 535253609L (MSD und NSD von Imasaf)
* Auspuffgummis komplett erneuert (Lagen der Auspuffanlage bei)
* Austausch el. Fensterheber Beifahrerseite 535837402A (Seilzug defekt) gegen orig. Gebrauchtteil. Gummilager 535837417 gegen Neuteil.
* Austausch Scheibenspritzdüsen 191955985A (Topran) gegen Neuteile
* Spoiler und Türgummis geschmiert, Lederpflege

Ab 2019:
* Scheibenwischerarme "nachjustiert"
* Geber Kühlwassertemp. 251919501D (febi) schwarz für Tachoanzeige
* Kompressionsmessung mit 3 min. Druckverlustverlauf je Zylinder

Gestern:
* Motor-Hydrolager 357199279B (OEM Neuteil) vorne
* Kraftstofffilter 1H0201511A (MANN)
* CO-Einstellung überprüft
* Motoröldruck kontrolliert, da Zusatzanzeige bei kaltem Motor 7 bar anzeigt. Öldruck i. O., Geber defekt, aber noch nicht gewechselt.
Corradofahrer seit 1991 (ununterbrochen) mit einem nagelneuen G60 US-Modell (derzeit in Vollrestauration).
Zweiter G60 seit 2013, deutsches Modell, vom Schrott gerettet und dem Verkehr wieder zugeführt.
Beide Tornadorot, Bj. 90 :whistling: - CCG Member 551
Facebook: Ron Hoffmann

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »Ron« (24. April 2019, 14:56)


cor-fan

Fortgeschrittener

Beiträge: 263

Fahrzeug: Corrado VR6

Motorisierung: VR6

Baujahr: 1991

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 24. April 2019, 18:02

Corrado VR6, Bj. 91, Erstzul. 92, 157 000 km
2018
Winterpause: Lichrelaissatz eingebaut. Schein - werfer revidiert( Reflektoren neu verspiegelt. Dichtung erneuert).
Batterie neu Varta 74 ah ( da Pfingstsonntag, war dieses Monster die einzige Chance).

Bremsscheiben und Klötze vorne erneuert. ATE Powerdiscs und ATE- Klötze.
Benzinpumpendrama: Neue Pumpe soll beim Freundlichen an die 500 € kosten.1. Versuch. Boschpumpe wird für VR6 angegeben. Hat aber kein Pumpen speicher. Dankend zurück. 2.Versuch. Valeopumpe baugleich mit Original(?) davor. Diese war von VW eingebaut worden und VW hatte den alten Tankgeber ranimprovisiert. Mir einen abgebrochen um das bei der Valeo zu wiederholen. Als das endlich glückte funzte der Tankgeber(Poti) nicht mehr. Entnervt bei VW für 600,- € machen lassen.
Ende Saison 2018. Beschlag innen auf Windschutzscheibe. Heizungswärmetauscher offenbar undicht. Es wird der dritte erforderlich.


2019


Winterpause. Wärmetauscher bei eingebautem Armaturenbrett gewechselt. Trotzdem das halbe Auto demontiert. Fa. Behr/ made in China. 32,- €.

cor-fan

Fortgeschrittener

Beiträge: 263

Fahrzeug: Corrado VR6

Motorisierung: VR6

Baujahr: 1991

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 24. April 2019, 18:06

Nachtrag:
Batterie 63 Ah, Fa. Exide, neu. Wollte das Vartamonster loswerden und wieder meine originale Batterieummantelung montieren

gm4288

Schüler

Beiträge: 121

Fahrzeug: Corrado, Jetta 1K2

Motorisierung: AGG, BKC

Baujahr: 1992, 2005

Wohnort: Wolfsburg

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 25. April 2019, 06:37

Motor ist ein AGG.

Letzte Woche die Dichtungen für die Einspritzventile gewechselt. 893.889 Elring
T Stück für den Kühlwassertemperatursensor für die Klimatronik eingesetzt. 4A0819497 Topran
Michael

5

Donnerstag, 25. April 2019, 15:46

angefangen, den schadensrundumschlag (thread) beim schwarzen zu beheben.

alles ausgebaut: done
blech hinter den riemenscheiben gekürzt, damit ich an den oberen lima-halter komme: done
selbigen demoniert und anderen verbaut: done
(in dem war ja die mittlere lima-schraube abgerissen)
unterer befestigungspunkt lima am g-lader-halter gewinde ausgerissen: done - gehelicoilt :D
andere lima einbauen: done
der kleine zahnriemen am lader hatte ebenfalls eine leichte kerbe,neuen verbauen: done
dazu den tranchierten ansaugschlauch erneuert.

still to do:
er wird jetzt leider zu heiß; es hat wohl das thermostat hingerafft. zyko/oberer schlauch > kühler 103°c, unterer kühlerschlauch ~30°c :S
fahrten >3-4km kann ich im moment vergessen

gut, beim wechsel ist die gelegenheit, den rippenriemen zu wechseln; der ist momentan nur ein 5pk :D ; die servo muß jetzt ja eh los...

ach ja, noch das plastekäppi über dem laderzahnriemen erneuern; irgendwo liegen noch welche rum....

Beiträge: 1 911

Fahrzeug: Corrado

Motorisierung: 2.0 8V

Baujahr: 93

Wohnort: Osnabrück

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 25. April 2019, 20:39

Letzten Monat wollte ich meinen nach 2 Jahren stehen wieder tüv fertig machen

Hab dafür erstmal einiges neues

Fahrwerk kW v1
Zahnriemen Satz conti neu
Bremsbeläge va/ha ate ceramic
Va brembo max Scheiben
Ha brembo hochgekohlt
Handbremsseile von ate
Lenkgetriebe auf vr6 umgebaut Dabei die Manschetten zu den spurstangen und lenksäule erneuert und die spursrangenköpfe von leimförder
Ölwechsel
Banner Batterie 76ah agm

Ich glaub das war es Reparatur mäßig


Letzte Woche Kamm Dann zufällig eine günstig geschossene carbon wasserkasten Abdeckung

Rieger seitenschweller habe ich auch günstig neu geschossen

Habe auch noch neue va einstiegsleisten gekauft aber die passen nicht so schön wie die Teile die es noch vor einigen Jahren gab aber das sind jetzt wohl die einzigen die es noch gibt :-(



Brauche als nächstes neue Fußmatten und muss den dachhimel beziehen lassen und dann einige Teile neu Lacken (inkl. Der Rieger schweller)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »dark_reserved« (25. April 2019, 20:46)


Ron

Profi

  • »Ron« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 940

Fahrzeug: 1 x Corrado G60 US-Model, 1 x Corrado G60 DE Modell, beide Originalzustand

Motorisierung: beide 1,8 Liter PG mit G-Lader

Baujahr: beide 1990

Wohnort: Duisburg

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 30. April 2019, 22:37

Heute:

Motorlager hinten rechts 535199262 (febi 01101) ausgetauscht
Motorlager hinten links 357199381C (febi 15954) ausgetauscht und
Radlager hinten rechts nachgestellt

Endlich wieder dröhnfreies freies fahren!!! :thumbsup:
Ich glaube ich habe einen Neuwagen... ^^
Corradofahrer seit 1991 (ununterbrochen) mit einem nagelneuen G60 US-Modell (derzeit in Vollrestauration).
Zweiter G60 seit 2013, deutsches Modell, vom Schrott gerettet und dem Verkehr wieder zugeführt.
Beide Tornadorot, Bj. 90 :whistling: - CCG Member 551
Facebook: Ron Hoffmann

8

Donnerstag, 16. Mai 2019, 19:17

so, jetzt zeugt nur noch die delle im schloßträger vom limacrash.

so ganz kampflos hat er sich dennoch nicht ergeben.
nach dem neuen temperaturproblem neues thermostat verbaut, alles schick... eine woche lang. bis die temperatur wieder hoch ging. der kühler wurde zwar warm, aber nicht richtig. der lüfter lief, wenn ich ihn brückte.

ok, ich kenne ja meinen pappenheimer. schlauch zum ausgleichsbehälter gezupft, reingepustet. ging problemlos 8|
hmmm den ausgleichsbehälter abgeknutscht. war sicher ein geiles bild. kam natürlich ausgerechnet frau nachbarin mit ihrem hundi die strasse entlanggewackelt während ich dem ausgleichsbehälter einen blies..... :help ich hörte sie noch in 50m entfernung kichern.....

aber bingo. dat dingen war dicht. erst mit einer nadel freigeprukelt, luft ging wieder durch. dann aber das unansehnliche ding und weil ich nicht wußte, was da noch so drin rumschwimmt, gegen einen neuen ausgetauscht. hat man ja auf lager als radoenthusiast :D
ja, es war die luftblase oben im kühlerschlauch...mal wieder. wahrscheinlich hatte die bastelei am kühlsystem (thermostat) irgendwo eine dreckablagerung gelöst, die zielsicher ihren weg in das 2mm-loch des entlüftungsanschlusses fand.

corrado läuft: done :thumbup:
ruf als auto-irrer gefestigt: done :thumbup:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »konrad« (16. Mai 2019, 19:18)


Corrado-Achim

Erleuchteter

Beiträge: 3 208

Fahrzeug: Corrado/35i Variant/S51 N Enduro

Motorisierung: 2E/ABV/DDR-2Takt

Baujahr: 1994/1996/1983

Wohnort: Leipzig

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 21. Mai 2019, 06:35

Ich habe mal den Wärmetauscher gewechselt und die Klappen der Lüftung neu bezogen. Ohne Amabrett (bei ohne Klima) ausbauen ist es zwar etwas gefrickel, aber geht.

Mit Klima am Passat hat es länger gedauert, da hier das Brett raus muss. Hat sich aber gelohnt bei beiden Autos.

Der 3. Wärmetauscher wartet schon 8-)
Nun ist am Corrado so gut wie einmal alles überholt :P

:theo

53i & 35i :love

Beiträge: 69

Fahrzeug: Corrado , S51 Enduro, Jeep Grand Cherokee , Renault Clio

Motorisierung: 2.0 L 16V 9A , 60er 4 kanal, 3.0 CRD, 1.3 L

Baujahr: 22.07.1991, 1976 , 2013 ,2014

Wohnort: Ludwigsfelde

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 21. Mai 2019, 09:02

wie lange hast du gebraucht ? Bin am überlegen ob ich mir den Stress antue...

Ron

Profi

  • »Ron« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 940

Fahrzeug: 1 x Corrado G60 US-Model, 1 x Corrado G60 DE Modell, beide Originalzustand

Motorisierung: beide 1,8 Liter PG mit G-Lader

Baujahr: beide 1990

Wohnort: Duisburg

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 21. Mai 2019, 12:07

Armaturenbrettausbau finde ich nicht so dramatisch. Ist keine schwere Arbeit, dauert nur. Dafür geht der Rest wesentlich einfacher. Da finde ich den Gebläsekasten, der zudem noch angeklebt ist, und erst Recht wenn man noch Klima hat - wie bei mir, wesentlich schwieriger. Da habe ich dann lieber einen guten Zugang zum Gebläsekasten. Insgesamt finde ich die Revidierung nicht schwierig. Aber ein paar Tage sollte man schon einplanen, oder besser noch, einen schon revidierten Gebläsekasten liegen haben. Ist vor allem bei Klima ein Vorteil, weil das Klima-System derweil offen ist und man nach dem Austausch direkt wieder zusammenbauen kann. In dem Fall empfiehlt sich auch direkt der Austausch des Trockners. Die Klimakompressoren vertragen keine längeren Zeiträume an Luft.

Die Klappenbeschichtung zu revidieren ist sowieso unumgänglich, wenn man den Wagen auch im Winter bewegt. Wenn die abgefallen ist, sind die Klappen aufgrund der großen Löcher darin vollkommen wirkungslos. Steht jetzt demnächst bei meinem DE auch an, da die Heizung aufgrund dessen keine Wärme mehr abgibt. Die Luft geht, trotz geschlossener Heizungs-Umgehungsklappe, direkt durch dessen Löcher an der Heizung vorbei in den Innenraum. Heizleistung ist dann fast null. Erst Recht bei Klima, da diese bei Gebläse auf Windschutzscheibe autom. anspringt und kühlt. Da bekommt man beschlagene Scheiben kaum noch trocken. Muss das bis zum nächsten Winter noch machen, da ich damit zum Ende letzten Jahres schon Probleme hatte.
Corradofahrer seit 1991 (ununterbrochen) mit einem nagelneuen G60 US-Modell (derzeit in Vollrestauration).
Zweiter G60 seit 2013, deutsches Modell, vom Schrott gerettet und dem Verkehr wieder zugeführt.
Beide Tornadorot, Bj. 90 :whistling: - CCG Member 551
Facebook: Ron Hoffmann

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ron« (21. Mai 2019, 12:10)


Beiträge: 1 911

Fahrzeug: Corrado

Motorisierung: 2.0 8V

Baujahr: 93

Wohnort: Osnabrück

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 21. Mai 2019, 16:45

Also den wärmetauscher beim model ohne Klima bekommst du in einem nachmittag hin (das abret braucht dafür nicht ganz raus quasi lösen und etwas anheben reicht



Bei meinem dicken habe ich damals den Klimagebläsekasten raus geschmissen und den vom Golf 4 verbaut mit klimatronik


Apropos um beim Thema zu bleiben meiner hat die tage neue Fußmatten vom gunter bekommen

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »dark_reserved« (21. Mai 2019, 16:46)


gm4288

Schüler

Beiträge: 121

Fahrzeug: Corrado, Jetta 1K2

Motorisierung: AGG, BKC

Baujahr: 1992, 2005

Wohnort: Wolfsburg

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 21. Mai 2019, 23:24

Elring 627.811 "Dichtung, Zylinderkopf"
Elring 819.817 Zylinderkopfschraubensatz
Elring 915.653 "Dichtung, Zylinderkopfhaube"
Elring 825.042 "Dichtungssatz, Ventilschaft"
Hella 6PT 009 107-241 "Sensor, Kühlmitteltemperatur" für Klimatronic
Elring 705.705 Dichtstoff
Mahle 030 31 N0 Kolbenringsatz
Febi Bilstein 01101 "Lagerung, Motor"
GLYCO 71-3694/4 STD Pleuellager
VICTOR REINZ 81-19299-10 "Wellendichtring, Nockenwelle"

Aus der Liste sollte ersichtlich sein was ich gemacht habe.
Eine Einspritzdüse wurde ersetzt. An den Dichtungen die ich vor kurzem ersetzt habe lag es nicht.

So wie es aussieht kommt noch ein neuer alter Ausgleichsbehälter rein der neue von Topran ist in der Mitte undicht.
Das Motorlager ist noch geplant. Die lange Schraube die durch den Aggregateträger geht ist zu sehr verrostet.
Michael

gm4288

Schüler

Beiträge: 121

Fahrzeug: Corrado, Jetta 1K2

Motorisierung: AGG, BKC

Baujahr: 1992, 2005

Wohnort: Wolfsburg

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 22. Mai 2019, 00:06

und ein neuer gebrauchter Zündverteiler weil beim alten der Hallgeber den Winter nicht überstanden hat.
Michael

Corrado-Achim

Erleuchteter

Beiträge: 3 208

Fahrzeug: Corrado/35i Variant/S51 N Enduro

Motorisierung: 2E/ABV/DDR-2Takt

Baujahr: 1994/1996/1983

Wohnort: Leipzig

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 22. Mai 2019, 06:54

wie lange hast du gebraucht ? Bin am überlegen ob ich mir den Stress antue...

Am Corrado ohne Klima ... 2h war der Gebläsekasten draußen, halbe Stunde den Kasten überholt (bzw. Klappen neu bezogen) und WT getauscht, 2,5h wieder alles zusammen gebaut. Also 5h insgesamt.
Am Passat mit Klima - hier muss das Brett raus - hat das zerlegen so 3h gedauert inklusive Brett raus. Da kann man auch den Heizungsteil vom Klimakasten trennen und die Klima unangetastet lassen.
Zusammenbauen usw. wesentlich länger.

Aber trotzdem sehr ratsam das zu machen, wenn man mal an einem WE etwas Luft hat ;) Dann fährt man auch etwas beruhigter wenn der WT schon mal neu gekommen ist.

:theo

53i & 35i :love

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Corrado-Achim« (22. Mai 2019, 06:55)


535

Meister

Beiträge: 2 089

Fahrzeug: A4 Avant, Fahrrad, 6xCorrado

Motorisierung: TDI, 92er+94er VR6, 93er SLC

Baujahr: 03,2x91,92,93,94,95

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 23. Mai 2019, 23:23

...mal von Weitem geschaut. :whistling: Wird langsam mal Zeit.
Ultra posse nemo obligatur




My name is Legion; for we are many

stoneeh

Fortgeschrittener

Beiträge: 183

Fahrzeug: VW Corrado

Motorisierung: VR6

Baujahr: 93

  • Nachricht senden

17

Samstag, 6. Juli 2019, 19:09

Bremskolben haben letztes Jahr Fahrerseite, und dieses Jahr Beifahrerseite zum hängen angefangen. Waren etwas gerostet, obwohl ich nie im Regen fahre. Wurden gewechselt.

Scheibenwischer wurden über die Jahre progressiv schlechter. Das Problem ist der Anpressdruck - die Federn in den Armen wurden mit der Zeit wohl schlechter. Wurde durch moderates abschleifen der Anschläge gelöst.

Ron

Profi

  • »Ron« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 940

Fahrzeug: 1 x Corrado G60 US-Model, 1 x Corrado G60 DE Modell, beide Originalzustand

Motorisierung: beide 1,8 Liter PG mit G-Lader

Baujahr: beide 1990

Wohnort: Duisburg

  • Nachricht senden

18

Sonntag, 7. Juli 2019, 18:32

Zitat

Waren etwas gerostet, obwohl ich nie im Regen fahre. Wurden gewechselt.

Wann hast du das letzte mal deine Bremsflüssigkeit gewechselt? Die Bremskolben rosten hauptsächlich durch den Wasseranteil in der Bremsflüssigkeit.

So, nun zu meiner Tätigkeit:

Letzten Mittwoch bis Donnerstag für das Treffen Corrado am Ring:
* neues Lenkgetriebe 19122055 >> Vergl.-Nr. 191422061SX (Servotec)
* Schelle Befestigung Lenkgetriebe 191419875 (OEM)
* Gummilager für Befestigung Lenkgetriebe mittels voriger Schelle 191422884 (OEM)
* Faltenbalgsatz Lenkgetriebe/Spurstange inkl. Schellen 1H0422831B (febi 17882)
* Servo-Öl erneuert
* Spur und Sturz eingestellt
Corradofahrer seit 1991 (ununterbrochen) mit einem nagelneuen G60 US-Modell (derzeit in Vollrestauration).
Zweiter G60 seit 2013, deutsches Modell, vom Schrott gerettet und dem Verkehr wieder zugeführt.
Beide Tornadorot, Bj. 90 :whistling: - CCG Member 551
Facebook: Ron Hoffmann

stoneeh

Fortgeschrittener

Beiträge: 183

Fahrzeug: VW Corrado

Motorisierung: VR6

Baujahr: 93

  • Nachricht senden

19

Montag, 8. Juli 2019, 13:47

Thx für den Tip Ron. Die Flüssigkeit war in der Tat etwas alt. Die wurde auch gleich mitgewechselt, hatte ich zum erwähnen vergessen.

20

Montag, 8. Juli 2019, 21:42

deshalb öffne ich beim belagwechsel beim zurückdrücken/drehen immer das entlüfterventil, oller gummischlauch drauf -> altes marmeladenglas. :P

dann geht 1.) das zurückdrehen deutlich leichter von statten 2.) kommt der schmodder regelmäßig aus dem bremssattel.

einziger nachteil, man muß natürlich den gefallenen pegel im behälter mit frischer bremsflüssigkeit ausgleichen. schadet aber auch nicht, wenn so regelmäßig was frisches ins system kommt....

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »konrad« (8. Juli 2019, 21:43)


Ähnliche Themen

Thema bewerten