Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: VWCORRADO-FORUM. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

gm4288

Schüler

Beiträge: 121

Fahrzeug: Corrado, Jetta 1K2

Motorisierung: AGG, BKC

Baujahr: 1992, 2005

Wohnort: Wolfsburg

  • Nachricht senden

21

Sonntag, 27. Mai 2018, 00:20

Was ich überlesen hatte am Donnerstag war die Zylinderkopfdichtung.
Die Teilenummer ist von der Ventildeckeldichtung. Ich habe mich in der Bezeichnung vertan.
Michael

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »gm4288« (27. Mai 2018, 00:20)


  • »The_Cryss« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 487

Fahrzeug: Corrado

Motorisierung: ADY

Baujahr: 1995

  • Nachricht senden

22

Sonntag, 27. Mai 2018, 20:45

Danke! :)
2006-heute: Corrado in brombeer
2012-heute: Audi TT Coupé in denimblau
2017-heute: Skoda Octavia TDI Combi 1Z in schwarz
2019-heute: T4 California Coach mit Hochdach in marsalarot
2020-heute: Golf Cabriolet Classic Edition in schwarz

2011-2012: Golf 3 GTI 16V
2010-2011: Golf 3 GL
2005-2007: Audi 100 C4 Sport 2.8 + LPG
2000-2005: Golf 3 GTI

  • »The_Cryss« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 487

Fahrzeug: Corrado

Motorisierung: ADY

Baujahr: 1995

  • Nachricht senden

23

Dienstag, 29. Mai 2018, 13:45

Ich möchte euch allen erstmal danke sagen bis hierhin.

Werde mir bei nächster Gelegenheit eine Liste in Excel anlegen und meine wüsten Notizen von Papier dorthin übertragen samt Artikelnummern und dann mal die Preise vergleichen. Die Übersicht zeige ich dann gerne auch hier nochmal.

Die nächsten Tage hat leider mal wieder das Haus Vorfahrt (ist leider noch nicht alles fertig) und eine Dienstreise steht auch noch vor der Tür. Darum wundert euch nicht wenn es in dem Thread für ein paar Tage ruhig bleibt jetzt.

Viele Grüße in die Runde!
Christian
2006-heute: Corrado in brombeer
2012-heute: Audi TT Coupé in denimblau
2017-heute: Skoda Octavia TDI Combi 1Z in schwarz
2019-heute: T4 California Coach mit Hochdach in marsalarot
2020-heute: Golf Cabriolet Classic Edition in schwarz

2011-2012: Golf 3 GTI 16V
2010-2011: Golf 3 GL
2005-2007: Audi 100 C4 Sport 2.8 + LPG
2000-2005: Golf 3 GTI

Beiträge: 2 260

Fahrzeug: Corrado

Motorisierung: 2.9

Baujahr: 12/1994

Wohnort: Kreis Pforzheim

  • Nachricht senden

24

Samstag, 9. Juni 2018, 05:18

Das Thema Wiederanmeldung nicht vergessen.
Konnte keine Details oder naehere Infos finden auf die Schnelle, eine Wiederanmeldung nach mehr als 7 Jahren Auserbetriebsetzung ist etwas komplizierter, vermutlich wird eine Vollabnahme nötig.
Corrado Umbau auf Vr6 fertig. Inklusive Wegfahrsperre

25

Samstag, 9. Juni 2018, 11:52

da hat sich was geändert, erfreulicherweise mal zum positiven.
wenn der brief noch vorhanden ist und nicht am fahrzeug gebastelt wurde -sprich technische veränderungen wie motorumbau o.ä.- und die karre noch dem letzten fahrzeugbrief entspricht, reicht eine stinknormale HU mit 20% 'überziehungszuschlag'.
dann ists egal, ob 2, 7, oder 27jahre.

nachtrag, falls es mißverständlich war: die umbauten betreffen auch nur solche, die nicht über eine '§19.3 STVZO' abgenommen werden können.
also alles mit gutachten oder abe (fahrwerk .z.b.) können in einem abwasch eben als abnahme nach §19 mitgemacht werden - ohne vollabnahme

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »konrad« (9. Juni 2018, 11:59)


  • »The_Cryss« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 487

Fahrzeug: Corrado

Motorisierung: ADY

Baujahr: 1995

  • Nachricht senden

26

Dienstag, 17. Juli 2018, 12:29

Ja so habe ich es auch im Kopf, die Sache mit den 7 Jahren greift nur noch bei Fahrzeugen mit ausländischen Papieren oder so. Ansonsten hätte ich eh schon verloren, weil ich ja schon bei 9 Jahren bin. Aber selbst Vollabnahme wäre ja kein Weltuntergang. Schlimmer ist im Moment, dass die letzten Arbeiten rund ums Haus mehr Geld verschlungen haben als geplant. Auch, weil wir mehr gemacht haben als ursprünglich geplant.

Somit muss ich mit dem Teilekauf warten bis es im Dezember ein bisschen Extra-Geld von der Firma gibt. :(
2006-heute: Corrado in brombeer
2012-heute: Audi TT Coupé in denimblau
2017-heute: Skoda Octavia TDI Combi 1Z in schwarz
2019-heute: T4 California Coach mit Hochdach in marsalarot
2020-heute: Golf Cabriolet Classic Edition in schwarz

2011-2012: Golf 3 GTI 16V
2010-2011: Golf 3 GL
2005-2007: Audi 100 C4 Sport 2.8 + LPG
2000-2005: Golf 3 GTI

  • »The_Cryss« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 487

Fahrzeug: Corrado

Motorisierung: ADY

Baujahr: 1995

  • Nachricht senden

27

Mittwoch, 9. Oktober 2019, 21:27

Ich wünsche dir viel Erfolg :thumbup:
Super das du dem Corrado treu geblieben bist und jetzt voll motiviert bist. Die erste Runde 2019 , wenn er läuft, wird allen Schweiß entschädigen ;)
Ich werde das hier gespannt verfolgen.


Mal ein Lebenszeichen von mir. Als ich den Corrado in Angriff nehmen wollte, bin ich im Februar über einen T4 California gestolpert und musste den kaufen und fit machen. Da hat die ganze Familie was von, darum musste der Corrado ein weiteres Mal hinten anstehen. Neben dem Kaufpreis habe ich fürs "renovieren", reparieren und neuen TÜV neben vielen, vielen Stunden auch 2.500 EUR reingsteckt. Puh. Der läuft auf Saison 4-10.

Dann kam noch außerplanmäßig der Golf meiner Frau (Steuerkette übergesprungen, hydraulischer Nockenwellenversteller dadurch gekillt). Nun mein Skoda (Bremsen, Auspuff, TÜV). Dann sind die drei hoffentlich für die nächsten 2 Jahre versorgt und ich kann jetzt einen neuen Anlauf mit dem Corrado nehmen.

Ich will also wieder über den Winter Teile sichten, listen, diskutieren, evtl. schon beschaffen.

Geändert hat sich inzwischen, dass ich weg vom Serienfahrwerk möchte (sehe keine Alternative zu einem Gewinde, wenn ich eine dezente Tieferlegung ohne den Effekt einer "negativen Keilform" haben will durch den leichten Motor auf der Vorderachse). Dazu sollen auch die originalen Räder Platz machen zugunsten von BBS RX 214 - leider gibt's gerade praktisch kein Angebot für diese Räder.

Wiederauferstehung: Besser spät, als nie... :thumbup:
2006-heute: Corrado in brombeer
2012-heute: Audi TT Coupé in denimblau
2017-heute: Skoda Octavia TDI Combi 1Z in schwarz
2019-heute: T4 California Coach mit Hochdach in marsalarot
2020-heute: Golf Cabriolet Classic Edition in schwarz

2011-2012: Golf 3 GTI 16V
2010-2011: Golf 3 GL
2005-2007: Audi 100 C4 Sport 2.8 + LPG
2000-2005: Golf 3 GTI

  • »The_Cryss« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 487

Fahrzeug: Corrado

Motorisierung: ADY

Baujahr: 1995

  • Nachricht senden

28

Sonntag, 13. Oktober 2019, 22:11

So, mein Skoda ist versorgt mit frischem TÜV (364.000 km jung). Bremsen an der Vorderachse habe ich selber gemacht (Scheiben und Beläge, unter Aufsicht). Hatte mich bis dahin immer von dieser Baugruppe ferngehalten, sehe da aber jetzt kein Problem mehr. Sollte ja beim Corrado vergleichbar funktionieren.

Nun bin ich an einem Satz BBS RX 214 dran, bzw. mit einem Verkäufer einig. 6 Stück ohne Reifen, eine sieht gut aus, drei ok, zwei haben deutlich gelitten in der Lackschicht. Würde alle neu lackieren (beschichten?) lassen. Geeinigt haben wir uns bei 200 EUR. Muss dafür nächsten Sonntag 2x 270 km fahren, um die zu holen.

Hat jemand Tipps (Firma im Raum Mönchengladbach) und eine Kostenschätzung für das Aufarbeiten der Felgen? Die haben keine Bordsteinschäden in Form von tiefen Kerben im Felgenkranz, aber die äußere Lackschicht ist teilweise abgeblättert bzw. abrasiert.

Mal eine blöde frage. Wenn die Achse festgegammelt ist, wo klemmt's dann genau? Und wie kriegt man das wieder gangbar, oder muss da was getauscht werden? Der Corrado steht wie gesagt 10 Jahre. Letztes oder vorletztes Jahr musste ich den mal aus der Garage holen, da musste ich ihn mit der Abschleppstange anziehen und nach einem Meter mit blockierender Hinterachse machte es "plong" und er drehte wieder, aber kratzend und mit hohem Widerstand. Die Handbremse war schon immer schwergängig und weil die Garage innen starkes Gefälle hat, ist die Handbremse auch wieder angezogen. Aber ich hatte das Gefühl, es klemmt die Achse selbst, nicht die Bremse. Kann das sein?

Ich überlege aus strategischen Gründen mit den alten Reifen, Serienfahrwerk, alter Kupplung und Zahnriemen erstmal TÜV zu holen. Also nur Flüssigkeiten, Filter, Bremsen (altersbedingt?), ABS/Bremskraftverstärker im ersten Schritt zu machen. Und dann den Rest nachzuziehen, sobald er wieder aus eigener Kraft fährt und ich flexibel bin.
2006-heute: Corrado in brombeer
2012-heute: Audi TT Coupé in denimblau
2017-heute: Skoda Octavia TDI Combi 1Z in schwarz
2019-heute: T4 California Coach mit Hochdach in marsalarot
2020-heute: Golf Cabriolet Classic Edition in schwarz

2011-2012: Golf 3 GTI 16V
2010-2011: Golf 3 GL
2005-2007: Audi 100 C4 Sport 2.8 + LPG
2000-2005: Golf 3 GTI

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »The_Cryss« (13. Oktober 2019, 22:24) aus folgendem Grund: Ergänzung


29

Sonntag, 13. Oktober 2019, 22:47

mit 'achse festgegangen' meinst du jetzt vermutlicherweise die hinterachse.

da wird vermutlich der automatische nachstellmechanismus (also der der handbremse) im bremssattel festgegammelt sein. dann hakts und klemmts halt :D
ohne konservierende maßnahmen vor dem wegstellen kannst du jetzt eigentlich alles erneuern.

scheiben, sattel, radlager (weil die eh in der scheibe eingepresst sind, machst es keinen sinn, dieses 25€ teil (beide achsen) rauszuklopfen und nochmal reinzutüdelnd

tröstlich: selbst die sättel bekommst du im moment teilweise für unter 100€ beide seiten zusammen.
scheiben + beläge hinten gibts schon für 60€ in brauchbarer qualität.
lager fag so 30€

du solltest dir überlegen, je nach zustand noch achszapfen (~20€/achse) und die bleche zu ersetzen, wenn du eh schon alles auseinandergenommen hast

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »konrad« (13. Oktober 2019, 22:58)


cor-fan

Fortgeschrittener

Beiträge: 263

Fahrzeug: Corrado VR6

Motorisierung: VR6

Baujahr: 1991

  • Nachricht senden

30

Montag, 14. Oktober 2019, 08:56

Hi,
10 Jahre alte Reifen werden Dir aber als Mangel angekreidet werden, abgesehen davon das sie vom Stehen wahrscheinlich eckig sind. Und der 10 Jahre alte Zahnriemen birgt das Risiko zu reissen, dann mit kapitalem Motorschaden.

  • »The_Cryss« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 487

Fahrzeug: Corrado

Motorisierung: ADY

Baujahr: 1995

  • Nachricht senden

31

Montag, 14. Oktober 2019, 11:12

@konrad
Genau, es geht um die Hinterachse. Die Feststellung der Handbremse musste damals schon mal gängig gemacht werden (um 2008 rum).
Neue Sättel machen den Braten dann aber auch nicht mehr fett. Habe mal ganz fix gesucht und finde hintere Sättel für knapp 50,- pro Stück, vorne geht’s sogar schon unter 30,- pro Stück los (Brembo, aber mies bewertet). Ansonsten nur mir unbekannte Anbieter. Der Bewertung nach scheint RIDEX einen Blick wert zu sein. Aber nie gehört…

Radlager in der Scheibe ist wieder eine Neuigkeit für mich.  Wenn man das so fertig kaufen kann dann spar ich mir die Zeit für das auseinander kloppen, das sehe ich wie du. Wobei du es ja getrennt auflistet. Achszapfen finde ich nur deutlich teurer. Können die wirklich so leiden? Da hilft wohl nur zerlegen und hier Bilder zeigen, oder stur alles neu kaufen, egal wie gut oder schlecht.

@cor-fan
Wäre die Frage ob grober oder geringfügiger Mangel. Ich kenne eigentlich nur ein Kriterium, das ist die Profiltiefe. Wenn Reifen ansonsten nicht spröde und rissig sind, wüsste ich nicht warum man sie bemängeln sollte. Dass die Reifen de facto Schrott sind steht außer Frage. Für neue Reifen müsste ich halt erst noch die Felgen machen lassen, das würde ich aber gerne erst machen wenn ich einen Überblick habe was sonst noch alles auf mich zukommt.

Für Zahnriemen und Kupplung würde meine Werkstatt den ganzen Motor rausholen, um bequem arbeiten zu können. Damit kann ich mich noch nicht so ganz anfreunden, auch wenn es angeblich schnell gehen soll mit dem Aus-/Einbau.



Ich danke euch!!
2006-heute: Corrado in brombeer
2012-heute: Audi TT Coupé in denimblau
2017-heute: Skoda Octavia TDI Combi 1Z in schwarz
2019-heute: T4 California Coach mit Hochdach in marsalarot
2020-heute: Golf Cabriolet Classic Edition in schwarz

2011-2012: Golf 3 GTI 16V
2010-2011: Golf 3 GL
2005-2007: Audi 100 C4 Sport 2.8 + LPG
2000-2005: Golf 3 GTI

32

Montag, 14. Oktober 2019, 14:58

achszapfen geben bei mir bald eher auf als die radlager. 8-)

durch das kippeln im sturz bei kurvenfahrten bekommen sie irgendwann zuviel spiel um die hochachse - sprich der radlagerring wackelt auf dem zapfen.
und wenn du schon dabei bist....

ich hab schon überlegt, die härten zu lassen. andererseits, so 20€/stk...lohnt sichs?
haltbarkeit ist aber wohl fahrstilabhängig :D
mußt bei dir halt ausprobieren.

rad lageraus/einbau ist hier schön beschrieben

wieviel du machst ist letztendlich eine frage der bastelleidenschaft; ob du alle 1-2 jahre wegen irgendeines mangels wieder an die bremse ranwillst und alles auseinanderreisst und dafür zeit und lust hast.
oder alles ein abwasch....und 8-10 jahre ruhe :P

apropo reifen: den skoda habe ich grad mit >15 jahre alten reifen durch den tüv. stand lediglich eine verschleißwarnung im anhang; kein mangel.
sind jetzt aber trotzdem neu....
altersvorgabe gibts nur bei anhängern mit 100 km/h-zulassung. ansonsten dürfen keine risse, zuwenig profil oder 'beulen' am reifen sein. damit fällt er aber auch schon mit 2 jahren in die grube

aber zur wirtschaftsankurbelung (feinstaubverminderungsreifenersetzungsgesetz?! :rolleyes: ) wird das thema sicher nochmal vom gesetzgeber aufgegriffen....

33

Montag, 14. Oktober 2019, 16:00

ich noch mal...
wenn du die zapfen wechseln willst:
radzapfen rechts und linksl 33€
radlager fag mit zubehör (markenlager!) 20€
satz scheiben/beläge ate 60€

bei den scheiben mußt du vorsichtig die abs-ringe wechseln. wenn die schon zu gammelig sind oder du es dir nicht zutraust, ~30€ mehr alles fertig montiert :D

sicherheitshalber würd ich auch gleich bei zapfenstreich die
abs-sensoren mitbestellen kosten beide mit 20€ zusammen auch nicht die welt.....

bei vw-original die preise mindestens mal 5 - 8 nehmen :rolleyes:

cor-fan

Fortgeschrittener

Beiträge: 263

Fahrzeug: Corrado VR6

Motorisierung: VR6

Baujahr: 1991

  • Nachricht senden

34

Montag, 14. Oktober 2019, 17:49

Hi,
wenn man beim ADY den Zahnriemen wechselt muss aber nicht der Motor ausgebaut oder das Getriebe demontiert werden( ist ja kein VR6 :) ). Kupplung ist natürlich ne "andere Baustelle".
Du schreibst ja, dass Du an Deinem anderen Auto jetzt erstmals die Scheiben und Beläge vorne gewechselt hast. Okey, hab ich mich bei meinem Corri auch rangetraut. Aber Vorsicht, die Hinterachse ist eine andere Hausnummer. Weiss nicht, ob ich mich mit meinen beiden linken Händen da rantrauen würde. Auf jeden Fall brauchst Du gute Anleitungen, sonst kann man viel falsch machen. X(

  • »The_Cryss« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 487

Fahrzeug: Corrado

Motorisierung: ADY

Baujahr: 1995

  • Nachricht senden

35

Montag, 14. Oktober 2019, 19:42

@konrad
Besten Dank. Ich habe ja auch einen ABS-Fehler, schon aus Zeiten des Vorbesitzers. Und ich fürchte es ist nicht nur ein Ring, aber alle Ringe zu erneuern habe ich auch schon auf der Liste, um diese ausschließen zu können für die paar Euros. Darauf kommt es auch nicht mehr an. Vielmehr kommen noch ganz andere Gedanken in mir auf bei dem Thema, wobei ich dazu sagen muss dass ich Aufwand, Kosten und Nutzen nicht wirklich beurteilen kann. Ich denke da an Plus-Achse, (größere?) Bremse, besseres, weniger anfälliges ABS. Bedeutet Plus-Achse wirklich eine komplett neue Achse, oder geht es nur um die ganzen angebauten Teile, die hier inzwischen auf meiner Tausch-Liste stehen?

Wobei größere Bremse sowie Achszapfen und Fahrstil: Kurven werde ich keine mehr jagen, eher mal sonntags eine Runde drehen oder an schönen Tagen auch mal den Weg zur Arbeit mit dem Corrado statt mit dem Rumpeldüse Traktor. :D

Nach den 10 Jahren soll es ein "Neuaufbau" sein, also der große Abwasch, nicht dauernd was tauschen müssen. Dazu gehört am Ende auch, zwei Beulchen vom Beulendoktor machen lassen, einen kleinen Lackschaden am Radlauf beheben lassen und den Schweller, der an einer Stelle etwas eingedrückt ist, richten zu lassen. Hier hoffe ich, dass das möglich ist ohne etwas heraustrennen zu müssen. Der Innenraum ist noch "neu". Der Vorbesitzer hatte Schonbezüge drauf. Der Lack außen bräuchte eine gescheite Politur. Habe ich am Bus gelernt, Ergebnis war mega, aber das war ausgeblichenes rot matt ohne Klarlack.

@cor-fan
Ich weiß dass der Motor nicht raus muss. Es soll nur bequemer sein als seitlich zu fummeln. Und da ich von Zahnriemen und Kupplung sprach hieß es, das Ding einmal komplett rausholen und dann beides bequem machen. An der Stelle bin ich aber lange raus, da mache ich nichts selber.

Habe das Buch "Jetzt helfe ich mir selbst" Golf/Vento 1,4-/1,6-/1,8-/2,0-Liter von Dieter Korp gefunden. Nur 2E / Digifant wird behandelt, kein ADY/AGG / Simos. Ich hatte das selbe Buch speziell für GTI/VR6, das habe ich leider dem Käufer vom 16V mitgegeben (den ich auch nicht hätte verkaufen sollen). Ob da der ADY mit drin war weiß ich nicht. Achsmäßig dürfte mir das Buch auch nicht weiterhelfen, die hatten ja alle die Plus-Achse. Und was nun aus dem "normalen" Golf Buch relevant ist, ist erstmal nicht eindeutig. Bzw., es scheint als wäre der Aufbau immer gleich, nur die Größe der Bremse ist unterschiedlich beschrieben (13 und 14 Zoll vorn unbelüftet, vorn innenbelüftet, hinten sind beschrieben).

Reparaturanleitung Corrado ab 1989 scheint nur bis 1993 (16V) abzudecken. Im Innenraum und an der Karosse hab ich nix zu tauschen, von daher muss ich Infos zu Motor und Achsen aus anderer Quelle holen.

Schade, dass es kein Corrado-spezifisches Buch gibt, was auch meinen abdeckt.
2006-heute: Corrado in brombeer
2012-heute: Audi TT Coupé in denimblau
2017-heute: Skoda Octavia TDI Combi 1Z in schwarz
2019-heute: T4 California Coach mit Hochdach in marsalarot
2020-heute: Golf Cabriolet Classic Edition in schwarz

2011-2012: Golf 3 GTI 16V
2010-2011: Golf 3 GL
2005-2007: Audi 100 C4 Sport 2.8 + LPG
2000-2005: Golf 3 GTI

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »The_Cryss« (14. Oktober 2019, 19:51)


  • »The_Cryss« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 487

Fahrzeug: Corrado

Motorisierung: ADY

Baujahr: 1995

  • Nachricht senden

36

Montag, 14. Oktober 2019, 21:45

So, jetzt hat mich der Rappel erwischt. Der California geht am Samstag ab in eine Halle über den Winter. Der Corrado steht ja wie gesagt in einer (gemieteten, geteilten) Doppelgarage, die "in den Berg gebaut" ist mit Gefälle. Ohne Licht und Strom. Da kann man nix gescheit machen.

In meine Garage am Haus passen zwei Autos hintereinander. Hier stehen der TT und das Auto meiner Frau im Winter, ich parke draußen. Nun habe ich Frau soweit, dass unsere beide nutzbaren Autos draußen bleiben. Ich muss dann halt beide freikratzen, dafür werde ich den Corrado hier rüber holen. Dann kann ich Sachen nachschauen, zerlegen, werken. Ich mach dann mal ernst und freu mich gerade wie ein kleines Kind. 8-) :D

Womit mir zum Nächsten kämen: Bräuchte was womit ich den Corrado beidseitig gleichzeitig (dauerhaft) aufbocken kann. Die Garage ist gefliest und die Fliesen sollten nicht darunter leiden.

Taugt sowas?
https://www.expondo.de/msw-mobile-hebebu…ASABEgLAwPD_BwE

Gibts einfacheres und/oder günstigeres? Sowas?
https://www.tbs-aachen.de/Hebetechnik/Wa…ASABEgLdePD_BwE

Oder gar solche Stützfüße mit einem Brett drunter, um die Last halbwegs zu verteilen und die Fliesen zu schonen?
https://www.amazon.de/AmazonBasics-St%C3…0NsaWNrPXRydWU=

Was in der Praxis taugt für schmales Geld wäre gut zu wissen.

Meine Garage ist innen nur 2,75m breit, auf dem Raum muss ich irgendwie klarkommen.
2006-heute: Corrado in brombeer
2012-heute: Audi TT Coupé in denimblau
2017-heute: Skoda Octavia TDI Combi 1Z in schwarz
2019-heute: T4 California Coach mit Hochdach in marsalarot
2020-heute: Golf Cabriolet Classic Edition in schwarz

2011-2012: Golf 3 GTI 16V
2010-2011: Golf 3 GL
2005-2007: Audi 100 C4 Sport 2.8 + LPG
2000-2005: Golf 3 GTI

Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von »The_Cryss« (14. Oktober 2019, 21:48)


  • »The_Cryss« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 487

Fahrzeug: Corrado

Motorisierung: ADY

Baujahr: 1995

  • Nachricht senden

37

Dienstag, 15. Oktober 2019, 14:55

Von allem was ich von euch als Input bekommen habe muss das hier ja das mega Angebot schlechthin einer guten Marke (LUCAS TRW) sein.

https://www.bandel-online.de/bremsanlage…109_38123_0.htm

Komplette Bremse vorne und hinten samt Radlagern, nur die ABS-Ringe sind nicht dabei.

Oder ist genau hier irgendwo ein Haken, den ich nicht sehe? Suche ich einzeln, kriege ich den den Preis nur die Scheiben, ohne Beläge und Radlager (ATE).

Kurzum: Kaufen - ja oder nein??
2006-heute: Corrado in brombeer
2012-heute: Audi TT Coupé in denimblau
2017-heute: Skoda Octavia TDI Combi 1Z in schwarz
2019-heute: T4 California Coach mit Hochdach in marsalarot
2020-heute: Golf Cabriolet Classic Edition in schwarz

2011-2012: Golf 3 GTI 16V
2010-2011: Golf 3 GL
2005-2007: Audi 100 C4 Sport 2.8 + LPG
2000-2005: Golf 3 GTI

38

Dienstag, 15. Oktober 2019, 16:11

um die euphorie etwas zu bremsen: bremssystem heißt nicht hersteller.
eben nur wie die lukas-bremsen 8-)

das wird irgend ein chinazeug sein.
heißt nicht, das es schlecht ist. aber auch nicht, das es gut ist. eine wundertüte halt.
ein großteil der autohersteller bedient sich mittlerweile bei 'werkbank china'. wenn das überschüsse einer renommierten firma da sind, ists ok. wenn irgend eine dorfschmiede ...naja...

im lastesel-skoda habe ich so ein zeug verbaut, das funktioniert seit über 10 jahren. mit dem habe ich aber keine sportlichen ambitionen. vielleicht glück gehabt?!?

für 60€ könntest du ja mal ein experiment wagen :D
wenn du selbst schraubst, sind die kosten ja nicht so hoch, wenns danebengeht :rolleyes:

  • »The_Cryss« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 487

Fahrzeug: Corrado

Motorisierung: ADY

Baujahr: 1995

  • Nachricht senden

39

Dienstag, 15. Oktober 2019, 17:01

Ein ganz wichtiger Hinweis dann. Gut, dass ich noch nicht bestellt habe. Nach dem Experiment ist mir dann doch nicht. :)

Dann doch lieber Einzelteile sammeln. In dem Zusammenhang würde mich deine Quelle in UK interessieren für die TRW Sättel. Ich finde nur FTE als hier genannte Marke in einigermaßen bezahlbar (knapp 200,- für alle 4). Alternativ mal schauen, wie die alten Sättel so aussehen.

Scheiben vorne von ATE für ca. 20 EUR oder knapp 30 EUR, dann wird aus "Disc" dann "Power Disc". Ob oder was es bringt - habe ich noch nicht erkannt. Hinten ähnlich, Beläge auch bezahlbar, das passt alles soweit. Nur bei den Sätteln grübel ich...

Danke und viele Grüße!

Excel_Liste mit allen ToDo's steht soweit und da stehen erstmal runde 4.000 EUR im Raum für die komplette Kur. ;(
2006-heute: Corrado in brombeer
2012-heute: Audi TT Coupé in denimblau
2017-heute: Skoda Octavia TDI Combi 1Z in schwarz
2019-heute: T4 California Coach mit Hochdach in marsalarot
2020-heute: Golf Cabriolet Classic Edition in schwarz

2011-2012: Golf 3 GTI 16V
2010-2011: Golf 3 GL
2005-2007: Audi 100 C4 Sport 2.8 + LPG
2000-2005: Golf 3 GTI

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »The_Cryss« (15. Oktober 2019, 17:03)


  • »The_Cryss« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 487

Fahrzeug: Corrado

Motorisierung: ADY

Baujahr: 1995

  • Nachricht senden

40

Dienstag, 15. Oktober 2019, 20:48

Eine vorläufige Übersicht. Fahrwerksmäßig bin ich noch nicht glücklich. Nur Federn halte ich nicht für gut bei Dämpfern mit 190.000 km. Kommt außerdem bestimmt ein Hängearsch bei raus. TA Gewinde klingt eigentlich auch nicht gut. Trotzdem mein Favorit wenn ich bedenke, dass ich 3.000 km / Jahr nur während der Sommersaison fahren werde. H&R Cup Kit für über 800 EUR mit einer Tieferlegung die eigentlich nicht meinen Vorstellungen entspricht ist auch mist.

Manche Beträge sind geschätzt (die ohne Link dahinter)

WIEDERINBETRIEBNAHME
HU + 20% Überziehungszuschlag 133,20 € https://www.tuv.com/germany/de/lp/mobilit%C3%A4t/

FLÜSSIGKEITEN & FILTER Betrag Quelle (evtl. Link)
Motoröl 10W40 Mobil (Art.-Nr.: 150563) 5 Liter 22,73 € https://www.daparto.de/Teilenummernsuche…&kbaTypeId=4233
Ölfilter Mann-Filter (Art.-Nr.: W 719/30) 3,74 € https://www.daparto.de/Teilenummernsuche…&kbaTypeId=4233
Bremsflüssigkeit Bosch (Art.-Nr.: 1987479002) 1 Liter 7,97 € https://www.daparto.de/Teilenummernsuche…&kbaTypeId=4233
Kühlflüssigkeit 20,00 € keine Treffer? G13?
Luftfiltereinsatz Mann-Filter (Art.-Nr.: C 31 152/1) 8,06 € https://www.daparto.de/Teilenummernsuche…&kbaTypeId=4233
Kraftstofffilter Mann-Filter (Art.-Nr.: WK 830/7) 7,15 € https://www.daparto.de/Teilenummernsuche…&kbaTypeId=4233
Innenraumluft-Filter Mapco (Art.-Nr.: 65220) 4,43 € https://www.daparto.de/Teilenummernsuche…&kbaTypeId=4233
Wischblatt-Set vorne Bosch 475mm (Art.-Nr.: 3 397 118 541) 11,14 € https://www.daparto.de/Teilenummernsuche…&kbaTypeId=4233
Wischblatt hinten 7,00 € keine Treffer? Länge messen

MOTOR & GETRIEBE
Zahnriemen + Spannrolle CONTITECH Reparatursatz 037 198 119 27,21 € "(Breite aller Riemen messen/prüfen, es hat sich was geändert)
https://www.autodoc.de/contitech/1210737"
Keilrippenriemen Contitech (Art.-Nr.: 6PK894) für 90A 7,12 € "Wenn 120A Lima: 037903137G 976mm Lang (siehe seitliches Typenschild)
Wenn 90A Lima: 037903137E 894mm Lang https://www.daparto.de/Teilenummernsuche…?kbaTypeId=4233"
Rippenriemen 037145271E Contitech (Art.-Nr.: 115X685Ld) 3,03 € https://www.daparto.de/Teilenummernsuche…?kbaTypeId=4233
Wasserpumpe SKF (Art.-Nr.: VKPA81410) 32,40 € https://www.daparto.de/Teilenummernsuche…&kbaTypeId=4233
Thermostat 20,00 € keine Treffer? Nur "Thermostatgehäuse"?
Zündkerze NGK Art.-Nr.: 2876 (4 Stk.) 14,00 € https://www.daparto.de/Teilenummernsuche…&kbaTypeId=4233
Ventildeckeldichtung (Art:: 051103483A) elring 8,69 € https://www.autodoc.de/elring/990044
Sachs Kupplungssatz (Art.-Nr.: 3000 332 001) Motorcode ADY 95,88 € https://www.daparto.de/Teilenummernsuche…&kbaTypeId=4233

FAHRWERK & RÄDER
Alufelgen BBS RX 214 (mit Gutachten für Corrado - 6 Stk.) 240,00 € eBay Kleinanzeigen: 200,00 € für die Räder plus 40,00 € Sprit
Alufelgen BBS RX 214 Aufbereitung/Pulverbeschichtung (4 Stk.) 250,00 €
Reifen Goodyear UltraGrip GW-3 205/45 R16 83H (4 Stk.) 348,00 € https://direktkauf.idealo.de/portal/shop…ASABEgIn0vD_BwE
Fahrwerksfedersatz Eibach 30/25 mm (Art.-Nr.: E8513-140) 176 € https://www.daparto.de/Teilenummernsuche…&kbaTypeId=4233
oder
Gewindefahrwerk TA TECHNIX PREMIUM 218,00 € https://www.ebay.de/itm/TA-TECHNIX-PREMI…W8AAOSwqClapBKZ
Spurverbreiterung H&R DR 57,1 - 2x15mm - 2 Sets 152,28 € https://www.ebay.de/itm/H-R-DR-Spurplatt…08AAOSwYwdazfuf
Achslager hinten prüfen

BREMSANLAGE
Bremssattel vorne rechts FTE (Art.-Nr.: RX549820A0) 32,59 € https://www.daparto.de/Teilenummernsuche…&kbaTypeId=4233
Bremssattel vorne links FTE (Art.-Nr.: RX549819A0) 32,51 € https://www.daparto.de/Teilenummernsuche…&kbaTypeId=4233
Bremsscheiben ATE Powerdisc (Art.-Nr.: 24.0320-0128.1) vo. re.+li. 29,61 € https://www.autoteiledirekt.de/ate-958184.html
Bremsbeläge vorne rechts und links 30,00 €
Achszapfen vorne rechts und links 20,00 €
Radlager vorne rechts und links 30,00 €
Bremssattel hinten rechts FTE (Art.-Nr.: RX389821A0) 56,44 € https://www.daparto.de/Teilenummernsuche…&kbaTypeId=4233
Bremssattel hinten links FTE (Art.-Nr.: RX389820A0) 55,56 € https://www.daparto.de/Teilenummernsuche…&kbaTypeId=4233
Bremsscheiben hinten rechts und links 50,00 €
Bremsbeläge hinten rechts und links 30,00 €
Achszapfen hinten rechts und links 20,00 €
Radlager hinten rechts und links 30,00 € https://www.autoschrauber.de/00019/radla…chse-einstellen (Anleitung)
ABS-Sensorringe rundum (4 Stk.) 30,00 €
"ABS-/BKV Hydraulikblock
(Hinweis: elek. Pumpe statt Unterdruckverstärker!)
(Hinweis: evtl. hängt nur die Bremse und ABS ok?)" 200,00 €

KAROSSERIE
Dachzierleiste links (Art.: 535 853 705 01C) 159,00 € https://www.volkswagen-classic-parts.de/…ste-771f39.html
Dachzierleiste rechts (Art.: 535 853 706 01C) 159,00 € https://www.volkswagen-classic-parts.de/…ste-b3bfab.html
Dachzierleiste Kappe links hinten (Art.: 535 853 719 01C) 7,69 € https://www.volkswagen-classic-parts.de/…ado-6d54ec.html
Dachzierleiste Kappe rechts hinten (Art.: 535 853 720 01C) 7,69 € https://www.volkswagen-classic-parts.de/…te-corrado.html

AUFBEREITUNG
Politur und Lackversiegelung 100,00 €
2 Mini-Beulen Smart-Repair 100,00 €
Schweller instandsetzen 150,00 €
Radlauf beilackieren 100,00 €


Arbeitslohn 1.000,00 € Eine Woche Werkstatt + Nutzung Bühne + ständige Unterstützung

Summe 4.072,12 €
2006-heute: Corrado in brombeer
2012-heute: Audi TT Coupé in denimblau
2017-heute: Skoda Octavia TDI Combi 1Z in schwarz
2019-heute: T4 California Coach mit Hochdach in marsalarot
2020-heute: Golf Cabriolet Classic Edition in schwarz

2011-2012: Golf 3 GTI 16V
2010-2011: Golf 3 GL
2005-2007: Audi 100 C4 Sport 2.8 + LPG
2000-2005: Golf 3 GTI

Thema bewerten