Sie sind nicht angemeldet.

DennZ

Fortgeschrittener

  • »DennZ« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 204

Fahrzeug: Corrado, Corrado, Audi A6 Avant

Motorisierung: 2.0 TFSI Allrad, 16VT DSG, TDI

Baujahr: 1992, 1991, 2006

  • Nachricht senden

121

Mittwoch, 24. Juli 2019, 14:16

wer macht so feine platinen?


Diese Platine wurde noch von der HAKA Elektronik-Leiterplatten GmbH gefertigt, aktuell habe ich mich aber aus Qualitäts- und Lieferzeitproblemen für einen anderen Lieferanten entschieden.

Die R32 Lager hatte ich ja jahrelang im Corrado. Mit den 190PS, die er vorher hatte war das auch überhaupt kein Problem aber mit der aktuellen Leistung geben diese Lager deutlich zu viel nach. Das Stabi-Kit von H&R ist auch schon seit Jahren verbaut.

Eigentlich gehört das Folgende nicht zum "neuen Motor" aber ich will es euch trotzdem nicht vorenthalten. Wie anfangs schon mal erwähnt wurde der DSG-Corrado mehr zufällig auf einem, ursprünglich zur Schlachtung gekauften Fahrzeug aufgebaut. Dementsprechend war die Optik nicht wirklich schön und daran wurde auch über die Jahe nicht viel verändert. Da dieser aber nun schon gut 13 Jahre als DSG-Corrado läuft, hat er sich mal ein bißchen Verschönerung verdient.

Als Erstes wurde die Folie am Dach entfernt (mache ich nie wieder)...



und durch Carbonfolie ersetzt.



Und weil ich schon gerade dabei war und es sowieso noch in der Garage herumlag konnte noch ein Glasdach Einzug halten.



Weiter ging es im Innenraum. Die beige Lederausstattung hatte ihre beste Zeit schon hinter sich. Vor Längerem bin ich zufällig über ein paar König Sportsitze in Schwarz/Weiß gestolpert. Damit konnte auch der restliche Innenraum nicht mehr beige bleiben. Also habe ich kurzerhand schwarze Säulen- und Seitenverkleidungen organisiert und die restlichen Teile eingefärbt oder mit Carbonfolie versehen.















Ich bin mit dem Ergebnis echt zufrieden.

--- Fortsetzung folgt ---
Gruß Denny
_________________
www.dsg-corrado.de Instagram: @radodennz

stoneeh

Schüler

Beiträge: 151

Fahrzeug: VW Corrado

Motorisierung: VR6

Baujahr: 93

  • Nachricht senden

122

Mittwoch, 24. Juli 2019, 22:44

Hübsch hübsch. Immer wieder erfrischend zu sehen dass auch andere ihren Corrado noch gut in Schuss halten, bzw. ihn sogar laufend aktiv verbessern.

Die R32 Lager hatte ich ja jahrelang im Corrado. Mit den 190PS, die er vorher hatte war das auch überhaupt kein Problem aber mit der aktuellen Leistung geben diese Lager deutlich zu viel nach. Das Stabi-Kit von H&R ist auch schon seit Jahren verbaut.

Interessant. Wie waren eigtl. deine Eindrücke zum Bremsverhalten? Mit den originalen 190 PS hab ich auch gar kein verziehen beim beschleunigen. Bei Vollbremsungen aus höherer Geschwindigkeit merke ich aber auch mit Stabi-Kit und nach Fahrwerkswechsel eine gewisse Instabilität. Die Ursache könnte die gleiche sein... da wird es wohl auch das Rad nach innen/aussen drücken aufgrund der Nachgiebigkeit der Querlenkergummis. (Müsste man mal eine GoPro aussen ankleben und mitschneiden was sich da wirklich tut.)

DennZ

Fortgeschrittener

  • »DennZ« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 204

Fahrzeug: Corrado, Corrado, Audi A6 Avant

Motorisierung: 2.0 TFSI Allrad, 16VT DSG, TDI

Baujahr: 1992, 1991, 2006

  • Nachricht senden

123

Donnerstag, 25. Juli 2019, 09:47

Hübsch hübsch. Immer wieder erfrischend zu sehen dass auch andere ihren Corrado noch gut in Schuss halten, bzw. ihn sogar laufend aktiv verbessern.

Naja, eigentlich war der DSG-Corrado immer nur ein Versuchsträger, das eigentlich richtige Vorzeigeprojekt ist mein Baby. Hier mal ein Bild, mehr dazu kannst du dir gern auf meiner Homepage ansehen.



Aber wie schon erwähnt, nachdem der Versuchsträger so lange schon läuft hat er sich auch mal was Schickes verdient ;-)

Wie waren eigtl. deine Eindrücke zum Bremsverhalten?

Dazu kann ich nichts Negatives berichten. Also wirkliche Hochgeschwindigkeitsfahrten habe ich selten gemacht, eher so kurze Kurvensprints aber da lief alles super. Grundsätzlich sollte der Effekt aber wirklich in beide Richtungen spürbar sein. Der einzige Unterschied ist, daß die Achse beim Bremsen belastet und bei Beschleunigen entlastet wird. Vielleicht läßt sich so der Unterschied erklären.
Was man aber seit Verbau des Stabi-Kits eindeutig spürt sind Spurrillen.

Ich hab jetzt endlich eine neue Achse für hinten gefunden. Sobald diese lackiert und verbaut ist, geht's zur Achsvermessung. Dann kann ich auch das Fahrverhalten mit den Uniball-Querlenkern besser beurteilen.
Gruß Denny
_________________
www.dsg-corrado.de Instagram: @radodennz

Beiträge: 1 911

Fahrzeug: Corrado

Motorisierung: 2.0 8V

Baujahr: 93

Wohnort: Osnabrück

  • Nachricht senden

124

Dienstag, 13. August 2019, 06:36

Da die starre Hinterachse eh nicht eingestellt werden kann Kannst du doch direkt zur Vermessung und vorne einstellen lassen

Ähnliche Themen

Thema bewerten