Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: VWCORRADO-FORUM. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Seb

Anfänger

  • »Seb« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 18

Fahrzeug: Corrado

Motorisierung: 1.8 G60

Baujahr: 1989

Wohnort: Ammerbuch

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 20. Februar 2013, 11:26

Laderad und Chip...

Hallo.
Ich will mein Lader demnächst komplett überholen lassen und ein 70er oder72er Rad draufmachen.
Ein passender Chip soll natürlich auch rein. Jetzt meine frage. Kann son Chip auch zu nem späteren Zeitpunkt eingebaut werden oder muss der sofort mit rein?
Kann ich kleineres laderad mit dem ori Chip fahren oder ist das Mist?
Gruß Seb

Seb

Anfänger

  • »Seb« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 18

Fahrzeug: Corrado

Motorisierung: 1.8 G60

Baujahr: 1989

Wohnort: Ammerbuch

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 20. Februar 2013, 11:35

Bin auch am überlegen ob ich den Lader dezent (RS1) bearbeiten lasse. Der Hintergrund ist, ich möchte etwas mehr Leistung aber der ganze Krempel soll zuverlässig halten da ich den Wagen täglich brauche.
Also Lader überholen, eventuell bearbeiten,kleineres Laderad und Chip. Jetzt die Frage an die Experten. Bleibt durch diese Veränderungen ein G60 alltagstauglich?

yourmom

Fortgeschrittener

Beiträge: 468

Fahrzeug: Corrado

Motorisierung: G60

Baujahr: 91 (im 92er Look)

Wohnort: Oberösterreich

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 20. Februar 2013, 12:56

Laderad ohne Chip:
Ist nicht sehr schön und würde ich auch absolut nicht empfehlen. Solange der Ladedruck nicht über dem Messbereich des Drucksensors liegt (+1bar) wird zwar nichts großartiges passieren, aber es wird sich auch keine brauchbare Mehrleistung einstellen. Der Ladedruck wird beim Original-Chip ab ~5500U/min übers LSV abgeblasen und die Zündzeitpunkte sind auch zu vorsichtig. Somit nur unötiger Laderverschleiß durch höhere Drehzahlen.

Vielleicht kann sich ja einer der Kennfeld-Schreiber hier im Forum dazu äußern, was im Original-Kennfeld für Einspritz- und Zündwerte bei Ladedrücken über Serie hinterlegt sind.

RS1-Bearbeitung: Kannst du bedenkenlos machen und ist auch voll alltagstauglich. Eine beeindruckende Leistungssteigerung solltest du dir alleine von der RS1 Bearbeitung aber nicht erwarten. Wenn du deinen Lader ohnehin überholen lassen musst, würd ichs machen, sonst nicht.

Ich würde an deiner Stelle die bewährte Kombination 72er LR, Chip, großer LLK und Nockenwelle empfehlen. Gute 200 drehfreudige PS und trotzdem alltagstauglich mit moderaten Laderdrehzahlen.

Seb

Anfänger

  • »Seb« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 18

Fahrzeug: Corrado

Motorisierung: 1.8 G60

Baujahr: 1989

Wohnort: Ammerbuch

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 20. Februar 2013, 15:51

Auf ne Nocke und LLK Umbau wollt ich eigentlich verzichten. Überholung+RS1, 72LR Chip und fertig. Damit sollten doch auch gute 180+ Ps bei rausspringen oder nicht?

yourmom

Fortgeschrittener

Beiträge: 468

Fahrzeug: Corrado

Motorisierung: G60

Baujahr: 91 (im 92er Look)

Wohnort: Oberösterreich

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 20. Februar 2013, 16:08

An einem heißen Sommertag würde ich da eher mit ~170PS rechnen. Der G60 vor dem "Upgrade" 1991 ja hat Serie kaum mehr als 150PS.

Seb

Anfänger

  • »Seb« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 18

Fahrzeug: Corrado

Motorisierung: 1.8 G60

Baujahr: 1989

Wohnort: Ammerbuch

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 20. Februar 2013, 20:05

Ist doch ok wenn's da dann noch 170 sind und nicht mehr 140 :)
Ich hab echt kein Bock drauf ein großen LLK einzubauen, das stell ich mir sehr kompliziert vor. Wo soll denn der Platz haben?
Ich weiß das es geht aber ist bestimmt viel Umbau angesagt.
Was ist den bei dem 91er Upgrade alles geändert worden?

MG176

Fortgeschrittener

Beiträge: 414

Fahrzeug: Scirocco III, Corrado, Hummer H3

Motorisierung: 1.4 TSI, 2.9 VR6, 3.6T

Baujahr: 2009, 1992, 2008

Wohnort: Seiffen/ Hainichen

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 20. Februar 2013, 22:27

Mit "großer LLK" wird wohl der vom Rallye Golf gemeint sein..

Beiträge: 1 176

Fahrzeug: Corrado G60T ex G60 und 1 x G60 US Modell mit el. Recaro, Klima, Tempomat, Exklusiv Modell.

Motorisierung: G60 Turbo 232 KW und E-85, 1/4 Meile 12,70 auf 187 Km/h, 1,8er G60 original 160 PS

Baujahr: 90,91

Wohnort: Tawern bei Trier

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 21. Februar 2013, 08:44

Golf 2 G60 ohne Klima nicht Rallye der passt besser rein.

yourmom

Fortgeschrittener

Beiträge: 468

Fahrzeug: Corrado

Motorisierung: G60

Baujahr: 91 (im 92er Look)

Wohnort: Oberösterreich

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 21. Februar 2013, 09:37

Ist doch ok wenn's da dann noch 170 sind und nicht mehr 140 :)
Ich hab echt kein Bock drauf ein großen LLK einzubauen, das stell ich mir sehr kompliziert vor. Wo soll denn der Platz haben?
Ich weiß das es geht aber ist bestimmt viel Umbau angesagt.
Was ist den bei dem 91er Upgrade alles geändert worden?


LLK Umbau ist alles andere als kompliziert, wenn man mit den OEM Teilen arbeitet. Wird genau wie beim Golf 2 G60 eingebaut. Dazu findest du aber massig Infos hier bzw. im Netz.
Ich kanns nur empfehlen. Bin zuvor auch "nur" 72er und Chip gefahren und im Sommer war das nicht gerade beeindruckend.


Zum 91 Upgrade:
- Riemenscheibe an der Kurbelwelle etwas größer (also der selbe Effekt wie ein kleineres Laderad)
- Zyl.-Kopf mit Teilenummer "P" am Ende mit "AD" Saugbrücke: haben insgesamt größere Querschnitte und mehr Durchlass
- Steuergerät mit 98Okt Abstimmung.

Also im Wesentlichen fehlt dir nur der Kopf (deiner müsste "A" am Ende der Teilenummer haben) und die Brücke, denn die Riemenscheibe kannst mit dem Laderad ausgleichen und die Abstimmung kommt eh neu ;)

2L G60

Dominik Gummel

Beiträge: 2 425

Fahrzeug: 3xCorrado, Golf 3

Motorisierung: 16VT, G60, VR

Baujahr: 89 & 91

Wohnort: Kleinblittersdorf / Saarland

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 21. Februar 2013, 10:41

Laderad ohne Chip:
Ist nicht sehr schön und würde ich auch absolut nicht empfehlen. Solange der Ladedruck nicht über dem Messbereich des Drucksensors liegt (+1bar) wird zwar nichts großartiges passieren, aber es wird sich auch keine brauchbare Mehrleistung einstellen. Der Ladedruck wird beim Original-Chip ab ~5500U/min übers LSV abgeblasen und die Zündzeitpunkte sind auch zu vorsichtig. Somit nur unötiger Laderverschleiß durch höhere Drehzahlen.

Vielleicht kann sich ja einer der Kennfeld-Schreiber hier im Forum dazu äußern, was im Original-Kennfeld für Einspritz- und Zündwerte bei Ladedrücken über Serie hinterlegt sind.

Ja, Laderrad ohne Chip macht keinen Sinn. Gründe stehen ja im wesentlichen schon oben.
Zündwinkel sind viel zu zahm, er lässt übers LSV Ladedruck ab etc.

Wenn Du Kilometer damit fressen willst würd ich eher Nocke, LLK und Chip empfehlen und das Laderad original lassen.
Wieviel Kilometer fährst Du ihm Jahr?

Mein G60 läuft im Alltagsbetrieb mit 80er Rad, 268/276er Nocke, grossem LLK, erleichterter Schwungscheibe und von mir mit Eprom Emulator auf der Straße rausgefahrenem Chip schon n gutes Stück besser als ein Serien-G.
Bei meinem Lader sind die Stege strömungsgünstig bearbeitet. Sehe da kein Problem drin für die Haltbarkeit solange man nicht anfängt ganze Stege rauszunehmen.
2,1L 16V Turbo selbst abgestimmt mit E85... Alkohol ist doch eine Lösung. :D

Seb

Anfänger

  • »Seb« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 18

Fahrzeug: Corrado

Motorisierung: 1.8 G60

Baujahr: 1989

Wohnort: Ammerbuch

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 21. Februar 2013, 11:54

Ich fahre täglich 40 km das heißt im Jahr gute 15000 km.
Es ist halt auch ne Preisfrage bei mir. Durch Familie, Wohnung, zweites Auto und andere Hobbies kann ich nicht alles in Corrado fließen lassen. Meine Frau zieht mir die Ohren lang :laut
Darum will ich mich da auch Rahmen des möglichen bewegen. Ich denk mal das LLK Umbau und nocke sicher 700-800 Scheine zusätzlich ausmachen.

Beiträge: 1 176

Fahrzeug: Corrado G60T ex G60 und 1 x G60 US Modell mit el. Recaro, Klima, Tempomat, Exklusiv Modell.

Motorisierung: G60 Turbo 232 KW und E-85, 1/4 Meile 12,70 auf 187 Km/h, 1,8er G60 original 160 PS

Baujahr: 90,91

Wohnort: Tawern bei Trier

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 21. Februar 2013, 13:56

Ja aber Du brauchst dann nicht unbedingt so ein kleine LR.
Sagen wir mal Du investierst in einen gr. LLK vom Golf G60 und eine Nocke dann würde ich beim 80 LR bleiben und
Du sparst Dir die kurzen Wartungsintervalle vom G60.
Der hält ja überholt dann mal locker 80 000 KM.
Das spart auch wieder einiges ein.

Gruß Jörg

yourmom

Fortgeschrittener

Beiträge: 468

Fahrzeug: Corrado

Motorisierung: G60

Baujahr: 91 (im 92er Look)

Wohnort: Oberösterreich

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 21. Februar 2013, 16:21

Ich hab mein LLK-Set (LLK, Laderauslassbogen, Dichtung und Schläuche) gebraucht um ca. 300.- gekauft.

....dann würde ich beim 80 LR bleiben.
Der hält ja überholt dann mal locker 80 000 KM.
Das spart auch wieder einiges ein.


Genauso isses!!

Ich kann aus eigener Erfahrung sagen, dass sich 80er LR, 276/268er Schrick und Golf 2 G60 LLK besser fährt als nur 72er LR und Chip. Speziell im Sommer. Und der Lader wird zusätzlich geschont.

Aber da du vor hast, im Jahr gute 15000 km zu fahren und das möglichst "günstig", würde ich an deiner Stelle nur Laderüberholung/RS Bearbeitung und Chip verbauen und das LR Serie lassen.
Gerade beim Serien LLK und dem A-Kopf bringt das 72er eher wenig, zumindest steht das bissl an Mehrleistung in keiner Relation zu den ~ doppelten Wartungskosten.
Meine Meinung.

Die Leistungsangaben der Tuner (nur Chip und 68er LR = 190PS+) kannst beim Corrado leider vergessen. Da wird immer vom Golf mit gr. LLK ausgegangen und der wird mit zunehmendem Ladedruck immer wichtiger.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »yourmom« (21. Februar 2013, 16:24)


Seb

Anfänger

  • »Seb« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 18

Fahrzeug: Corrado

Motorisierung: 1.8 G60

Baujahr: 1989

Wohnort: Ammerbuch

  • Nachricht senden

14

Freitag, 22. Februar 2013, 14:47

Was würde da etwa an Leistung rausspringen beim 80er LR, RS 1 und Chip?
Wie ist das mit RS bearbeitetem Lader, muss dann auch son RS Auslass ran oder kann der originale dran bleiben? Bei mir ist da diese schwarze kunststoffbox.
Was fürn wartungsintervall entsteht denn beim 72 LR?
Sorry das ich so viele fragen stell, aber das ist ja Sinn und Zweck des Forums :D

Beiträge: 1 176

Fahrzeug: Corrado G60T ex G60 und 1 x G60 US Modell mit el. Recaro, Klima, Tempomat, Exklusiv Modell.

Motorisierung: G60 Turbo 232 KW und E-85, 1/4 Meile 12,70 auf 187 Km/h, 1,8er G60 original 160 PS

Baujahr: 90,91

Wohnort: Tawern bei Trier

  • Nachricht senden

15

Freitag, 22. Februar 2013, 15:02

RS Bearbeitung bring nix an Leistung sondern der Ladedruck liegt früher an wegen dem öffnen des Nebenluftkanals Die Endleistung bleibt aber gleich.
Nur Chip auf 80er LR mit frisch überholten Lader um die 170 PS.
Bei 72er LR und passendem Chip rund 180 PS.
Mit Nocke, 72er LR und großem LLK rund 200-210 PS.
Beim 72er LR nach 30 000 mal überprüfen lassen oder selber reinschauen und Dichtleisten nachmessen soll 3,8 mm höhe der Dichtleisten.

Gruß Jörg

Seb

Anfänger

  • »Seb« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 18

Fahrzeug: Corrado

Motorisierung: 1.8 G60

Baujahr: 1989

Wohnort: Ammerbuch

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 24. Februar 2013, 12:09

Ok, danke für die guten Infos! :thumbsup:

g65racing

Schüler

Beiträge: 105

Fahrzeug: Corrado

Motorisierung: 1,8 G60

Baujahr: 1991

  • Nachricht senden

17

Freitag, 5. April 2013, 11:11

RS Bearbeitung bring nix an Leistung sondern der Ladedruck liegt früher an wegen dem öffnen des Nebenluftkanals Die Endleistung bleibt aber gleich.
Dem muss ich widersprechen! Habe immer 2 G60 Lader und beide sind unterschiedlich. Einer ist leicht und der andere richtig bearbeitet.
Bei gleichem LR habe ich 0,1b unterschied!!!!
Ohne Klüberdreck versteht sich sondern der Unterschied kommt nur durch die Bearbeitung zustande!
Bei der Bearbeitung kommt immer eine Mehrleistung raus!

Beiträge: 1 176

Fahrzeug: Corrado G60T ex G60 und 1 x G60 US Modell mit el. Recaro, Klima, Tempomat, Exklusiv Modell.

Motorisierung: G60 Turbo 232 KW und E-85, 1/4 Meile 12,70 auf 187 Km/h, 1,8er G60 original 160 PS

Baujahr: 90,91

Wohnort: Tawern bei Trier

  • Nachricht senden

18

Freitag, 5. April 2013, 12:54

Thema hatten wir schon öfters und auch beim direkten Vergleich bei dem gleichen Lader also original und nachher bearbeitet haben wir gar keinen Unterschied festgestellt.
Das ein G-Lader mal mehr drückt als ein anderer liegt an den Laufflächen, Dichtleisten und halt Tolleranzen,
Aber ein und derselbe Lader nur halt bearbeitet bringt vom Höchstdruck keine Mehrleistung.
Bei der Bearbeitung liegt der Druck früher an aber es liegt nicht mehr Druck an.
Haben wir schon ausprobiert.
Und 2 Lader kannst Du eh mal nicht vergleichen das geht nicht.
Daher muss ich Dir wiedersprechen das bei einer Berabeitung eine Mehrleistung rauskommt.
Richtig ist das der Lader viel früher anspricht also den Vollen LD schon viel früher hat und das ist auch ein echter Vorteil wie ich finde.

Gruß Jörg

g65racing

Schüler

Beiträge: 105

Fahrzeug: Corrado

Motorisierung: 1,8 G60

Baujahr: 1991

  • Nachricht senden

19

Samstag, 6. April 2013, 19:53

Dazu kann ich nur sagen: never ever :qts

Beiträge: 1 176

Fahrzeug: Corrado G60T ex G60 und 1 x G60 US Modell mit el. Recaro, Klima, Tempomat, Exklusiv Modell.

Motorisierung: G60 Turbo 232 KW und E-85, 1/4 Meile 12,70 auf 187 Km/h, 1,8er G60 original 160 PS

Baujahr: 90,91

Wohnort: Tawern bei Trier

  • Nachricht senden

20

Sonntag, 7. April 2013, 13:06

Leider wird immer so viel dummfug geschrieben das machne Sachen sich im Netz einfach ewig halten ;)
Das wird dann wieder von manchen aufgeschnappt und schön weiter gegeben :2D
Hier ist es halt wieder genauso :rolleyes:

Ähnliche Themen

Thema bewerten