Sie sind nicht angemeldet.

Stephan L.

Fortgeschrittener

  • »Stephan L.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 233

Fahrzeug: VW Scirocco

Motorisierung: 1,8T

Baujahr: 1981

Wohnort: Braunschweig

  • Nachricht senden

1

Samstag, 18. September 2010, 19:57

Piggybacklösung / Fuel Controller?

Moin Leute,

ich suche nach einer Variante eines Fuel Controllers, der auf einen 1998er 1,8T (AGU mit 3.8.3 Motronik) passt. Hat jemand dazu eine Adresse oder Tipps parat? Welcher Ist für den Motor verwendbar?

Wer nicht weis, was genau gemeint ist, ich suche etwas in der Art, wie zB. den Powercommander5, den es fürs Motorrad gibt. Also wirklich nur eine Möglichkeit, die Esinpritzzeiten zu ändern. Leider habe ich noch keinen PC5 mit passenden Bosch Einspritzdüsensteckern gefunden, sonst würde ichs mit dem Versuchen.

Bitte keine Diskussionen über Sinn und Unsinn, ich weis genau, warum und mit welchem Ziel ich das probieren will. Ein stand-alone Gerät, sprich frei programmierbare Spritze suche ich nicht.

Grüße
Man hat nie genug Leistung...

3v0

Schüler

Beiträge: 64

Fahrzeug: corrado

Motorisierung: 16vt

Baujahr: 91

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 19. September 2010, 19:57

hier hasste doch schon deine antworten bekommen ;)
http://www.megasquirt.de/msforum/viewtopic.php?f=2&t=2554

Da du keine Bus Anbindung an andere Steuergeräte hasst bau einfach komplett auf ne MS um und gut.
Ist viel einfach als irgend ne parallel geschichte.

Grundkennfelder kriegste auch zu genüge für deinen Motor im Netz für die MS

Stephan L.

Fortgeschrittener

  • »Stephan L.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 233

Fahrzeug: VW Scirocco

Motorisierung: 1,8T

Baujahr: 1981

Wohnort: Braunschweig

  • Nachricht senden

3

Montag, 20. September 2010, 14:43

Moin,
ich vermute mal, Du hast nicht genau gelesen, wonach ich gefragt habe. Die Frage/Antwort dort bezog sich auf die Verwendbarkeit der Megasquirt als zusätzlichen Fuel Controller. Die Antworten dort a la bau doch auf Megasquirt um, kannst Du getrost in die Tonne drücken. Wie gesagt, frei programmierbare Geräte habe ich rumliegen. Mir gehts nicht um ein stand alone Gerät sondern rein um eine Möglichkeit, an den Einspritzmengen unter Verwendung der Serienspritze rumzubiegen. Die Optionen, die mich interessieren bewegen sich zwischen Eprombrenner und Software für die Boschmotronik und Fuel Commander a la Powercommander 5. Nix Megasquirt. Der Funktionsumfang kommt einfach nicht an die Serienspritze ran. Ich will das hier auch überhaupt nicht ausdiskutieren mich interessiert nur, welches Gerät man als Einspritzregelung nehmen kann, ohne die Serienspritze rauszuschmeißen.

Trotzdem danke für Deinen Beitrag.
Man hat nie genug Leistung...

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Stephan L.« (20. September 2010, 14:47)


4

Montag, 20. September 2010, 20:00

da böte sich ein gerät für e85 an, wie alle verwenden, die sich ihren chip nicht selbst anpassen :D

http://www.flexitune.se/ dsoll mit am besten sein.
allerdings dienen die dinger eher der kraftstoffanhebung; im prinzip müßte damit aber auch ein absenken möglich sein.
2008 - rettet die banken!
2010 - rettet den euro!
2013 - rettet griechenland!
2015 - rettet die flüchtlinge
2016 - rette sich wer kann....
2017 - ....... :mog

Stephan L.

Fortgeschrittener

  • »Stephan L.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 233

Fahrzeug: VW Scirocco

Motorisierung: 1,8T

Baujahr: 1981

Wohnort: Braunschweig

  • Nachricht senden

5

Montag, 20. September 2010, 21:01

Danke, ich schaue es mir gleich mal an.
Man hat nie genug Leistung...

Stephan L.

Fortgeschrittener

  • »Stephan L.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 233

Fahrzeug: VW Scirocco

Motorisierung: 1,8T

Baujahr: 1981

Wohnort: Braunschweig

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 30. September 2010, 19:00

Nachtrag:

Problem hat sich erstmal erledigt. Powercommander vom Motorrad mit ensptrechenden Steckern würde passen, aber ich löse es auf die klassische Art und statte mich deutlich umfangreicher aus ;-).

Schönen Dank an Admin Stefan.
Man hat nie genug Leistung...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Stephan L.« (30. September 2010, 19:01)


Ähnliche Themen

Thema bewerten