Sie sind nicht angemeldet.

Stephan L.

Fortgeschrittener

Beiträge: 233

Fahrzeug: VW Scirocco

Motorisierung: 1,8T

Baujahr: 1981

Wohnort: Braunschweig

  • Nachricht senden

41

Samstag, 28. Januar 2006, 14:26

Hi,
ich beschäftige mich schon ne Weile mit Tuningmaßnahmen an den 16Ventilern von VW. Meine Meinung zum Einbau von 276er Nockenwellen, wie in den ersten Beiträgen weiter oben beschrieben:
lasst es sein, da es auf der Straße in Verbindung mit dem Seriensaugrohr einfach nicht fahrbar ist(mit Einzeldrossel hingegen schon). Die leistungsmäßig beste Abstimmung mit Seriensaugrohr war bei mir i.V. mit den 276er Wellen 185 PS(2,0L) - AP22 Messung nach ausführlicher Abstimmung mit meiner frei programmierbaren Zünd- und Renneinspritzung. Dabei war das große(KR) Saugrohr verbaut, das innen glatt geschliffen und im unteren Teil strömungsoptimiert ist. Der Kopf ist dabei in den Kanälen "mild" bearbeitet, an die Brücke angepasst und im Bereich der Einlass/Auslassventile strömungsoptimiert. Außerdem sind die Einlassventilsitze aufs Maximum aufgeweitet. Fächerkrümmer und Bastuck Gr.A Anlage sind auch verbaut. Die für mich beste Abstimmung habe ich mit der kleinen KR Brücke und 260er Schrick Wellen gefunden. Dabei liegen bei gutem Drehmomentverlauf immer noch 175PS im Maximum an. Das reicht mir aus. Wer dazu noch Infos haben möchte, kann mich gerne anschreiben.

:wink:
Man hat nie genug Leistung...

Beiträge: 644

Fahrzeug: Golf 3

Motorisierung: 1.8T SDI-Edtion

Baujahr: 1996

Wohnort: Saarland

  • Nachricht senden

42

Samstag, 28. Januar 2006, 23:10

wie gesagt bekannter bei uns aus dem Forum hat 204 PS im ABF, 278er Wellen, Frei Programmierbare, Kopf gemacht, Fächer, Auspuffanlage, leider nen offenen und halt Prüfstandsabstimmung. Geht halt unter 3000 u/min eher schlecht laut ihm, wäre nervig im Stadtverkehr usw...

so klang er mit 193 PS mit Serien SG und nicht richtig abgestimmt

http://mitglied.lycos.de/sdidriver/vid/M…2016V%20ABF.WAV man achte auf das Standgas

Und das isser

http://mitglied.lycos.de/sdidriver/vid/moritz.mpg

SDI

Heulsuse

Schüler

Beiträge: 56

Fahrzeug: Corrado G60 / Caddy

Motorisierung: G60 / ABF

Baujahr: 91er

Wohnort: Wernau Stuttgart

  • Nachricht senden

43

Dienstag, 31. Januar 2006, 20:08

Hi,
wenn ich das richtig verstanden habe hast Du aber die KE Jettronic von 9a drauf sonst könntets Du nicht so ohne weiteres die alten Saugrohre nehemen da die Einspritzdüdsen nicht kompatibel sind, oder?
Und die Digifant hat doch deutlich weniger Stauverluste da ja vor der Drosselklappe nicht mehr im Weg steht, und ich denke die Anlage hat deutich mehr Potenzial als die KE Jetronic.
Zum Thema Wellen mein Bruder fährt im 1,9L 16V die 276° Schrick und die sind wenn der Motor warm ist gut fahrbar nur wenn der Motor noch kalt ist brauch man viel Gefühl beim Anfahren. Und obenrum geht die Hölle ab, bis 8000.1/min.
Wie auch immer wenn mein ABF fertig ist werd ich's berichten.
Gruß Jürgen
es geht nicht über Hubraum ausser....Ladedruck !!!!

Beiträge: 703

Fahrzeug: 86C 2F

Motorisierung: 1.3 GT

Baujahr: 1992

Wohnort: Bonn/Köln

  • Nachricht senden

44

Dienstag, 31. Januar 2006, 23:44

Zitat

Original von Heulsuse
Hi,
wenn ich das richtig verstanden habe hast Du aber die KE Jettronic von 9a drauf sonst könntets Du nicht so ohne weiteres die alten Saugrohre nehemen da die Einspritzdüdsen nicht kompatibel sind, oder?
Und die Digifant hat doch deutlich weniger Stauverluste da ja vor der Drosselklappe nicht mehr im Weg steht, und ich denke die Anlage hat deutich mehr Potenzial als die KE Jetronic.
Zum Thema Wellen mein Bruder fährt im 1,9L 16V die 276° Schrick und die sind wenn der Motor warm ist gut fahrbar nur wenn der Motor noch kalt ist brauch man viel Gefühl beim Anfahren. Und obenrum geht die Hölle ab, bis 8000.1/min.
Wie auch immer wenn mein ABF fertig ist werd ich's berichten.
Gruß Jürgen


wie dreht denn ne ke-jet bis 8000?

Stephan L.

Fortgeschrittener

Beiträge: 233

Fahrzeug: VW Scirocco

Motorisierung: 1,8T

Baujahr: 1981

Wohnort: Braunschweig

  • Nachricht senden

45

Donnerstag, 2. Februar 2006, 15:53

Hi,
falls Du meinen Text oben meinst, dann lies nochmal nach, ich habe eine frei programmierbare Zünd- und Einspritzanlage (Stinger 4424i) von einem Australischen Hersteller (EMS). Drehzahlbegrenzer ist bei mir im Moment bei 7600 u/min gesetzt. Um dies zu ermöglichen sind die Zylinderbohrungen leicht größer gehont (8/100mm statt den 3/100 aus der Serie). Es wäre sicher auch möglich noch höher zu drehen.

Die 276er Schricks hatten ab 5500-6000 u/min richtig Schub. Nur das nützt mir im Alltagsbetrieb nicht wirklich viel und das extreme Teillastruckeln, das sich kaum vermindern lässt (nur durch kleinere Rohrdurchmesser, um die Strömungsgeschwindigkeit bei niedrigen Drehzahlen zu erhöhen, was ja aber die Mehrleistung kostet, die man sonst oben raus hat...) ist auch nicht gerade förderlich für den normalen Fahrbetrieb. Mit Einzeldrosseln wäre das schon was anderes.

Bei KE und K-Jetronik liegt das Problem einfach in der Stauscheibe im Ansaugbereich, die durch das starke Pulsieren der Luftsäulen im Teillastbereich das Problem des Teillastruckelns noch verstärkt und einen sauberen Leerlauf bei niedrigen Drehzahlen fast unmöglich macht...



Zitat

Original von Heulsuse
Hi,
wenn ich das richtig verstanden habe hast Du aber die KE Jettronic von 9a drauf sonst könntets Du nicht so ohne weiteres die alten Saugrohre nehemen da die Einspritzdüdsen nicht kompatibel sind, oder?
Und die Digifant hat doch deutlich weniger Stauverluste da ja vor der Drosselklappe nicht mehr im Weg steht, und ich denke die Anlage hat deutich mehr Potenzial als die KE Jetronic.
Zum Thema Wellen mein Bruder fährt im 1,9L 16V die 276° Schrick und die sind wenn der Motor warm ist gut fahrbar nur wenn der Motor noch kalt ist brauch man viel Gefühl beim Anfahren. Und obenrum geht die Hölle ab, bis 8000.1/min.
Wie auch immer wenn mein ABF fertig ist werd ich's berichten.
Gruß Jürgen
Man hat nie genug Leistung...

Beiträge: 703

Fahrzeug: 86C 2F

Motorisierung: 1.3 GT

Baujahr: 1992

Wohnort: Bonn/Köln

  • Nachricht senden

46

Donnerstag, 2. Februar 2006, 16:58

Zitat

Original von Stephan L.
Hi,
falls Du meinen Text oben meinst, dann lies nochmal nach, ich habe eine frei programmierbare Zünd- und Einspritzanlage (Stinger 4424i) von einem Australischen Hersteller (EMS). Drehzahlbegrenzer ist bei mir im Moment bei 7600 u/min gesetzt. Um dies zu ermöglichen sind die Zylinderbohrungen leicht größer gehont (8/100mm statt den 3/100 aus der Serie). Es wäre sicher auch möglich noch höher zu drehen.

Die 276er Schricks hatten ab 5500-6000 u/min richtig Schub. Nur das nützt mir im Alltagsbetrieb nicht wirklich viel und das extreme Teillastruckeln, das sich kaum vermindern lässt (nur durch kleinere Rohrdurchmesser, um die Strömungsgeschwindigkeit bei niedrigen Drehzahlen zu erhöhen, was ja aber die Mehrleistung kostet, die man sonst oben raus hat...) ist auch nicht gerade förderlich für den normalen Fahrbetrieb. Mit Einzeldrosseln wäre das schon was anderes.

Bei KE und K-Jetronik liegt das Problem einfach in der Stauscheibe im Ansaugbereich, die durch das starke Pulsieren der Luftsäulen im Teillastbereich das Problem des Teillastruckelns noch verstärkt und einen sauberen Leerlauf bei niedrigen Drehzahlen fast unmöglich macht...



Zitat

Original von Heulsuse
Hi,
wenn ich das richtig verstanden habe hast Du aber die KE Jettronic von 9a drauf sonst könntets Du nicht so ohne weiteres die alten Saugrohre nehemen da die Einspritzdüdsen nicht kompatibel sind, oder?
Und die Digifant hat doch deutlich weniger Stauverluste da ja vor der Drosselklappe nicht mehr im Weg steht, und ich denke die Anlage hat deutich mehr Potenzial als die KE Jetronic.
Zum Thema Wellen mein Bruder fährt im 1,9L 16V die 276° Schrick und die sind wenn der Motor warm ist gut fahrbar nur wenn der Motor noch kalt ist brauch man viel Gefühl beim Anfahren. Und obenrum geht die Hölle ab, bis 8000.1/min.
Wie auch immer wenn mein ABF fertig ist werd ich's berichten.
Gruß Jürgen


mahlzeit,

wie du schon ganz richtig zitiert hattest meinte ich dich jetzt nicht ;) aber interessant ist sowas allemal zu lesen :)

mfg

Stephan L.

Fortgeschrittener

Beiträge: 233

Fahrzeug: VW Scirocco

Motorisierung: 1,8T

Baujahr: 1981

Wohnort: Braunschweig

  • Nachricht senden

47

Freitag, 3. Februar 2006, 15:55

Hi,
mein Zitat richtete sich ja auch an "Heulsuse" in der Annahme mich angesprochen fühlen zu müssen...
Man hat nie genug Leistung...

Beiträge: 703

Fahrzeug: 86C 2F

Motorisierung: 1.3 GT

Baujahr: 1992

Wohnort: Bonn/Köln

  • Nachricht senden

48

Freitag, 3. Februar 2006, 19:29

ah jetzt ja :D

Heulsuse

Schüler

Beiträge: 56

Fahrzeug: Corrado G60 / Caddy

Motorisierung: G60 / ABF

Baujahr: 91er

Wohnort: Wernau Stuttgart

  • Nachricht senden

49

Samstag, 4. Februar 2006, 12:33

Hi,
also habe ich vergessen zu schreiben auf dem 1,9er ist ne umgestrickte G60 Digifant drauf mit Bergernzer von 7800 1/min aber auch die K- Jetronik vorher drehte mit geänderten Begrenzer so weit. Aber Du hast schon recht das Auto wird nicht mehr zum Einkaufen gefahren sonder nur noch zum Spass, als Zweitwagen für die Landstraße eben.
Gruß Jürgen
es geht nicht über Hubraum ausser....Ladedruck !!!!

Beiträge: 644

Fahrzeug: Golf 3

Motorisierung: 1.8T SDI-Edtion

Baujahr: 1996

Wohnort: Saarland

  • Nachricht senden

50

Samstag, 4. Februar 2006, 21:55

darfst die alten 16v nicht mit dem ABF vergleichen auch als 1,9er nicht....


SDI

Thema bewerten