Sie sind nicht angemeldet.

Back_to_69

Anfänger

  • »Back_to_69« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Fahrzeug: Corrado

Motorisierung: 2L 16v

Baujahr: 1993

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 8. Oktober 2017, 23:29

Türschloss Fahrerseite abgebrochen, ZV Kabel beschädigt.

Guten Abend an alle.
Mir ist heute beim Aufsperren (Fahrzeug ist mit ZV) das Türschloss innen abgebrochen und hat anscheinend dadurch auch noch das Kabel für die ZV beschädigt so dass ich, wenn ich es wieder anstecke die ZV automatisch absperrt. Das heißt im Moment ist mein Fahrzeug immer aufgeschlossen.
Was kann ich jetzt tun? Wenn ich ein neuen Griff mit Schloss kaufe dann passt ja mein Schlüssel nicht mehr. Oder kann man da mit ner ZV die mit Fernbedienung geht etwas machen?


Hatte das schon mal einer?

Danke für eure Antworten im voraus :)

Ron

Profi

Beiträge: 621

Fahrzeug: 1 x Corrado G60 US-Model, 1 x Corrado G60 DE Modell, beide Originalzustand

Motorisierung: beide 1,8 Liter PG mit G-Lader

Baujahr: beide 1990

Wohnort: Duisburg

  • Nachricht senden

2

Montag, 9. Oktober 2017, 18:45

Ich werde aus deiner Fehlerbeschreibung nicht ganz schlau, denn das Türschloss befindet sich aussen an der Türe (zur B-Säule hin) und was soll dort abbrechen? Wenn du den Türgriff meinst und vermutest, das dort etwas abgebrochen ist, baue ihn aus und schau dir das an.

Zitat

... so dass ich, wenn ich es wieder anstecke die ZV automatisch absperrt.

Wenn du was ansteckst? Wenn etwas vom Griff abgebrochen ist, dürfte das in der Türe liegen.

Sollte der Türgriff gewechselt werden, kann man den Schliesszylinder vom alten Griff übernehmen. So gibt es keine Probleme mit unterschiedlichen Schlüsseln.

Zitat

Oder kann man da mit ner ZV die mit Fernbedienung geht etwas machen?

Ginge zwar auch (um einen zweiten Schlüssel zu vermeiden), löst aber nicht das Problem und der Wechsel des Schliesszylinders ist auch nicht wirklich schwer.
Corradofahrer seit 1991 (ununterbrochen) mit einem nagelneuen G60 US-Modell (derzeit in Vollrestauration).
Zweiter G60 seit 2013, deutsches Modell, vom Schrott gerettet und dem Verkehr wieder zugeführt.
Beide Tornadorot, Bj. 90 :whistling: - CCG Member 521

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Ron« (9. Oktober 2017, 18:52)


Back_to_69

Anfänger

  • »Back_to_69« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Fahrzeug: Corrado

Motorisierung: 2L 16v

Baujahr: 1993

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 10. Oktober 2017, 23:06

Ich beschreibe es mal so, der Schließzylinder ist von dem Mechanismus im Griff abgebrochen der die Tür sperrt. Heißt, wenn ich meinen Schlüssel ins Schloss stecke kommt sofort der Schließzylinder mir entgegen.
Und dabei anscheinend wurde das Kabel, das vom Türgriff weggeht für die ZV, auch beschädigt. So dass wenn ich das Kabel wieder anstecken würde, würde er sofort Absperren.

Ich hab sonst kein Peil wie ich das erklären soll.
Deswegen ja meine Frage, neuer Türgriff ja, aber dann halt zwangsläufig mit nem zweiten Schlüssel das mein alter Schließzylinder ja im Eimer ist.

4

Mittwoch, 11. Oktober 2017, 00:00

Deswegen ja meine Frage, neuer Türgriff ja, aber dann halt zwangsläufig mit nem zweiten Schlüssel das mein alter Schließzylinder ja im Eimer ist.


du kannst sämtliche plättchen vom alten in den neuen 'fummeln' und so jedes neue (alte) ersatztürschloß anpassen.

eine von ??? anleitungen im netz

oder hast du die einzelteile des zylinders schon in de4r botanik verteilt? :D

das erschwert die sache dann etwas, weil du erst noch passende 'plättchen' besorgen mußt, macht sie aber nicht unmöglich
2008 - rettet die banken!
2010 - rettet den euro!
2013 - rettet griechenland!
2015 - rettet die flüchtlinge
2016 - rette sich wer kann....
2017 - ....... :mog

Back_to_69

Anfänger

  • »Back_to_69« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Fahrzeug: Corrado

Motorisierung: 2L 16v

Baujahr: 1993

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 11. Oktober 2017, 10:21

Nein, den Zylinder hab ich noch. Steckt noch Im Griff. Ao lange ich da mein Schlüssel nicht reinstecke fällt er auch nicht raus ;)

Wenn ich einen neuen Griff habe werde ich mich der Sache mal annehmen mkz den Plättchen. Wüsste nämlich auf Anhieb nicht wie man die wechselt bzw überhaupt den Schließzylinder ausbaut🤔

Ron

Profi

Beiträge: 621

Fahrzeug: 1 x Corrado G60 US-Model, 1 x Corrado G60 DE Modell, beide Originalzustand

Motorisierung: beide 1,8 Liter PG mit G-Lader

Baujahr: beide 1990

Wohnort: Duisburg

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 12. Oktober 2017, 00:36

Hast du den Griff mal ausgebaut und dir das ganze näher angeschaut? Evtl. hat sich nur der Sicherungsring verabschiedet, welcher den Schliesszylinder festhält? Wenn sich dann noch das Problem mit dem Schalter klären lässt, kannst du dir vielleicht einen neuen Griff sparen.
Corradofahrer seit 1991 (ununterbrochen) mit einem nagelneuen G60 US-Modell (derzeit in Vollrestauration).
Zweiter G60 seit 2013, deutsches Modell, vom Schrott gerettet und dem Verkehr wieder zugeführt.
Beide Tornadorot, Bj. 90 :whistling: - CCG Member 521

Back_to_69

Anfänger

  • »Back_to_69« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Fahrzeug: Corrado

Motorisierung: 2L 16v

Baujahr: 1993

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 12. Oktober 2017, 19:41

Nabend, ja würde gerne ein Foto anhängen wenn ich wüsste wie. Aber ich bin der Meinung das der Schließzylinder abgebrochen von dem Drehmechanismus.

Ron

Profi

Beiträge: 621

Fahrzeug: 1 x Corrado G60 US-Model, 1 x Corrado G60 DE Modell, beide Originalzustand

Motorisierung: beide 1,8 Liter PG mit G-Lader

Baujahr: beide 1990

Wohnort: Duisburg

  • Nachricht senden

8

Freitag, 13. Oktober 2017, 14:30

Bilder kann man über einen externen Hoster einbinden, z.B. über https://www.pic-upload.de/
Dort das Bild hochladen und den anschliessend angezeigten Link für Foren komplett in die Antwort kopieren.

Der Schließzylinder ist am hinteren Ende mit einem Sicherungsring befestigt. Der sollte sich zwar von alleine nicht lösen können, ich habe aber auch noch nicht gehört, das am Schliesszylinder etwas abbricht. Vielleicht war der Sicherungsring von einer früheren Reparatur nicht richtig aufgezogen und ist deswegen von alleine runter gesprungen. Dann sollte eigentlich nichts kaputt sein.
Corradofahrer seit 1991 (ununterbrochen) mit einem nagelneuen G60 US-Modell (derzeit in Vollrestauration).
Zweiter G60 seit 2013, deutsches Modell, vom Schrott gerettet und dem Verkehr wieder zugeführt.
Beide Tornadorot, Bj. 90 :whistling: - CCG Member 521

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ron« (13. Oktober 2017, 14:34)


cor-fan

Anfänger

Beiträge: 2

Fahrzeug: Corrado VR6

Motorisierung: VR6

Baujahr: 1991

  • Nachricht senden

9

Samstag, 14. Oktober 2017, 20:40

Hi,
falls Du doch den Schliesszylinder erneuern musst tauscht Dir evtl. der VW-Teiledealer die Plaettchen aus (Kaffeekasse). Aber lass den Schluessel beim Herausziehen des alten Zylinders unbedingt im Zylinder drin, sonst fallen die Plaettchen raus und die braucht ja der Freundliche als Vorlage. Sicherheitshalber zusätzlich Tape rum.

Back_to_69

Anfänger

  • »Back_to_69« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9

Fahrzeug: Corrado

Motorisierung: 2L 16v

Baujahr: 1993

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 19. Oktober 2017, 12:23

Ich habe in der Tür damals nur das Teil gefunden das hinter dem Schließzylinder sitzt und kein Sicherungsring oder ähnliches, leider.

Danke für den Tipp mit den Bildern. So kann ich beim nächsten Mal wenigstens etwas genauer deutlich machen was ich will xD

Die machen das noch? Ich glaube nicht das das bei uns der freundliche macht.

Ron

Profi

Beiträge: 621

Fahrzeug: 1 x Corrado G60 US-Model, 1 x Corrado G60 DE Modell, beide Originalzustand

Motorisierung: beide 1,8 Liter PG mit G-Lader

Baujahr: beide 1990

Wohnort: Duisburg

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 19. Oktober 2017, 20:55

Hinter dem Zylinder sitzt dieser V-förmige Gußhebel, der irgendwann mal gerne abbricht (Corrado-/Passat-Krankheit) und in die Türe fällt. Dafür gibt es bei ebay gute Rep.-Sätze mit stabilen Hebeln, welche nicht mehr brechen. Diese Lösung ist besser, als einen gebrauchten Türgriff mit orig. Hebel einzubauen, da dieser über kurz oder lang auch brechen wird. Dieser Hebel ist zusammen mit dem Zylinder über den Sicherungsring gesichert/befestigt (Im Link von der Anleitung oben ist es die Schraube vom 4. Bild). Zum Wechseln des Gußhebels muß der Sicherungsring gelöst und nach dem Wechsel wieder aufgeschoben werden. Sollte dieser Sicherungsring fehlen, ist auch der Schließzylinder lose.

Zitat

Aber lass den Schluessel beim Herausziehen des alten Zylinders unbedingt im Zylinder drin, sonst fallen die Plaettchen raus

Das sollte unbedingt beachtet werden. Denn die Schließplättchen fallen nicht nur raus, sie fliegen durch die darunter liegende Feder im hohen Bogen weg. Und wenn es mehrere sind, wird es fummelig die korrekte Zuordnung wieder zu finden, also welches Plättchenh in welchem Schlitz war. Vorausgesetzt, man findet alle Plättchen noch...

Zitat

Die machen das noch?

Fragen kostet nichts. Bist da ein wenig vom Wohlwollen abhängig. Sofern die Plättchen aber noch im Zylinder sind, kann man das auch ohne große Vorkenntnisse selber machen. Schlüssel in den Zylinder stecken und Zylinder mit Schlüssel aus dem Griff drücken. Solange der Schlüssel steckt, sind die Plättchen mit dem Zylinder bündig und werden vom Schlüssel fest gehalten (siehe zweites Bild vom Link in der Anleitung oben). Denn der Schlüssel steckt dabei im Schlitz der Plättchen (3. Bild) und hält diese damit fest. Wenn man den Schlüssel stückchenweise aus dem Zylinder (und damit auch aus dem Plättchen) raus zieht, werden die Plättchen frei gegeben und von der darunter liegeneden Feder aus dem Zylinder raus gedrückt. Insofern muss man beim raus ziehen des Schlüssels gegenhalten, um ein wegfliegen der Plättchen zu verhindern. Die Plättchen so weglegen, das die Einbauposition nicht verloren geht und das ganze dann in umgekehrter Reihenfolge beim neuen Zylinder wieder einsetzen.
Corradofahrer seit 1991 (ununterbrochen) mit einem nagelneuen G60 US-Modell (derzeit in Vollrestauration).
Zweiter G60 seit 2013, deutsches Modell, vom Schrott gerettet und dem Verkehr wieder zugeführt.
Beide Tornadorot, Bj. 90 :whistling: - CCG Member 521

Ähnliche Themen

Thema bewerten