Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: VWCORRADO-FORUM. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

8v-basti

Schüler

Beiträge: 113

Fahrzeug: 2 x Golf 2

Motorisierung: Syncro / G60

Baujahr: beide 1991

Wohnort: Unterfranken

  • Nachricht senden

21

Freitag, 5. Juni 2009, 15:40

Da hier gerade über Spritleitungen geredet wird, habe bei meinen G60 neue VW Leitungen drin sind optisch auch dicht, also man kann nirgends sehen das was austritt aber bei warmen motor richt es im bereich der Ansaugbrücke nach benzin, aber man sieht rein gar nichts auchnicht bei kalten motor
Suche schwarzen Golf G60 Innenraumteppich

RadoG60

Erleuchteter

Beiträge: 2 791

Fahrzeug: Golf IV

Motorisierung: 1,9 TDI PD 131PS mit 6-Gang

Baujahr: 2003

Wohnort: Köln/GM

  • Nachricht senden

22

Freitag, 5. Juni 2009, 17:14

@Corryfan: Die macht man doch normal nur einmal im Corrado-Leben neu, da kann man dann ruhig die richtigen kaufen.
Bringt doch nix Zubehör-Schläuche zu nehmen die möglichwerweise nur ein Jahr lang halten und dabei dann zu riskieren das Dir die Karre abbrennt...
Man sollte im übrigen auch den EV-Kabelbaum und die Dichtungen der EV erneuern, da die auch der selben Hitze ausgesetzt sind, dadurch härten die aus und werden Porös. Die Isolierung des EV-Kabelbaumes wird auch hart und bricht, genau wie das Kabel ansich!
Ich habe bei mir auch direkt auf die neue Einspritzleiste umgebaut, da die auch aus Kunststoff ist, ständig der Hitze ausgeliefert ist und außderdem ebenfalls 20 Jahre alt war.
Das alles zusammen kostet zwar ganz gut Geld (ca160 Euro), aber dafür weiß man auch das diese kritischen Sachen alle bei ner Fehlersuche ausgeschlossen sind.
Außerdem brauche ich auch keine Angst vor nem Motorbrand zu haben, und es fällt auch kein EV (mit geschmolzenem Kolben als Folge) aus Aufgrund defekter Kabel.

23

Freitag, 5. Juni 2009, 18:30

das alte streitthema ...
ich hab jetzt schon ein paar jahre 'billige' spritschläuche aus dem zubehör drin und sie sehen immer noch gut aus.
möchte einer fotos? :D
gut, vielleicht spielt der fächer eine rolle, das die wärme gleichmäßiger abgeführt wird und das der motor nicht zu mager (heiß) läuft.

den e-kabelbaum habe ich mir selbst neu gecrimpt mit siliconkabeln (vertragen etwas mehr hitze), dürften so 10 € gewesen sein.


@


8v-basti
am übergang vom druckregler zur e-brücke leckt es gern. wenn du den motor kalt anläßt, siehst du mit etwas glück (oder pech-.wie man will) in der gegend ein pfützchen. wenn der motor warm ist verdampft diese geringe menge sehr schnell

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »konrad« (5. Juni 2009, 18:32)


8v-basti

Schüler

Beiträge: 113

Fahrzeug: 2 x Golf 2

Motorisierung: Syncro / G60

Baujahr: beide 1991

Wohnort: Unterfranken

  • Nachricht senden

24

Samstag, 6. Juni 2009, 10:30

@konrad: Genau das war es auch! Danke für den Tip!
Suche schwarzen Golf G60 Innenraumteppich

bencoGTV

Schüler

Beiträge: 71

Fahrzeug: Corrado

Motorisierung: G60

Baujahr: 1989

Wohnort: Erlangen

  • Nachricht senden

25

Mittwoch, 2. Dezember 2009, 17:18

Bei mir das gleiche Problem: G60, 89er frisst 20l und mehr. :wand

Hab heute gemessen und probiert und folgendes rausbekommen:



1) Blauer Temp-fühler: abgezogen gibt er immer bisschen mehr Standgas. Was ist das Soll-verhalten? Beim Anschließen fallen die Umdrehungen wieder.

2) CO Poti: 550mOhm (je mehr umso dünner die Treibstoffmischung?)

3) Lambda: zeigt 220 mV an, konstant. :/

4) Überdruckschläuche: scheinen zu funktionieren (~ 0.5 bar gibt der G-Lader an die Ansaugbrücke)

5) Unterdruckschläuche: scheinen zu funktionieren (hab mit Bremsenreiniger eine Wolke am Motor gebildet, scheint keine Falschluft zu ziehen :))

6) Benzinleitungen: kA

7) Zündkerzen: sind ordentlich eingerußt, fährt also demnach zu fett

8) Massekabel muss ich noch überprüfen - weiss nicht so ganz wo sie sich befinden.



Gebegen Punkte 1 - 8, jemand ne Idee was da nicht stimmt?????? Der Corry frißt all mein Geld grad auf. ?(



JAN

Corryfan

Erleuchteter

Beiträge: 2 864

Fahrzeug: Corrado, Skoda Superb

Motorisierung: 1.8 PG 160KW, 2.0TDI 125KW

Baujahr: (1990) 2009, 2011

Wohnort: Fellbach

  • Nachricht senden

26

Mittwoch, 2. Dezember 2009, 20:47

<<<<<3) Lambda: zeigt 220 mV an, konstant. :/

würd sagen hier liegt dein fehler, bin ich mir sogar rel. sicher... wie alt ist die sonde?
bei 220mv ist die rückmeldung: sehr mager. das stg versucht ständig anzufetten
die sonde scheint das aber nicht zu jucken und gibt weiterhin mager aus --> weiteres anfetten usw ....
Gruß
Sebastian

bencoGTV

Schüler

Beiträge: 71

Fahrzeug: Corrado

Motorisierung: G60

Baujahr: 1989

Wohnort: Erlangen

  • Nachricht senden

27

Mittwoch, 2. Dezember 2009, 21:34

Die Sonde ist original seit 89 drin. :)

Kann die Sonde so den Verbrauch in die Höhe katapultieren? Krass.

bayer1

Schüler

Beiträge: 137

Fahrzeug: corrado 16v Turbo Golf 16V Turbo Golf 1 GTI

Motorisierung: 16V Turbo KR

Baujahr: 1991

  • Nachricht senden

28

Mittwoch, 2. Dezember 2009, 22:48

freilich mach sie neu

bencoGTV

Schüler

Beiträge: 71

Fahrzeug: Corrado

Motorisierung: G60

Baujahr: 1989

Wohnort: Erlangen

  • Nachricht senden

29

Donnerstag, 3. Dezember 2009, 14:49

Ok, dann melde ich mich wieder wenn ich ne neue hab / wenn ich danach wieder getestet habe. :]

bencoGTV

Schüler

Beiträge: 71

Fahrzeug: Corrado

Motorisierung: G60

Baujahr: 1989

Wohnort: Erlangen

  • Nachricht senden

30

Mittwoch, 17. März 2010, 21:29

STG defekt?

Hi liebe Leute,

also ich habe so ziemlich alles gecheckt was ich checken kann, das STG verfeuert nach wie vor > 20l /100km beim gemütlichsten dahinrollen.
Folgendes habe ich beobachtet:
- MFA zeigt 20-25 l an, ich habs an der Zapfsäule überprüft und es kommt hin.
- Hin und wieder zeigt die MFA einen normalen Verbrauch an von 7-9l. Aber nur hin und wieder. (Wackelkontakt?)
- Beim Fehlerauslesen des STG kommen > 10 Fehler raus - die nie weg kommen, ich weiss nicht ob / wie man den Digifant 1B resetet.
Dabei ist der Unterdruck am STG korrekt, Laderdruck stimmt, CO-Poti überprüft, Lambda neu, blauer Temp fühler neu. Leerlaufverlahlten ist gut, Motorleistung ist eigentlich gut. Nur Abgas stinkt komisch und Kerzen sind ordentlich verrußt. (also fettes Gemisch)
Ich vermute das STG ist defekt - könnte das sein?? Was denkt ihr?? ?-( ?-( ?-(
LG, jan

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »bencoGTV« (17. März 2010, 21:39)


31

Mittwoch, 17. März 2010, 22:05

1.) vergiß die 'digifant-fehlercodes'. das funktioniert beim G schlicht nicht.
2.) hast du den verbrauch über die tankmenge/zurückgelegte kilometer verifiziert? mfa muß auch nicht unbedingt stimmen...
3.) ergänzung zu 2- schwarze kerzen usw. hast du auch bei überwiegend kurzstrecke. also frage: dein fahrprofil?
4.) wenn du immer noch meinst, er säuft wirklich, check mal die masseverbindungen, besonders die am zylinderkopf rechts. da sollten drei kabel unverrotteterweise sitzen.

oder einfach mal ein anderes stg reinhängen zur gegenprobe

Beiträge: 2 181

Fahrzeug: Jetta 2 Vr6/Käfer1500 bj65/ VW Käfer 1302 Bj72,T4 Multivan2,5Tdi,Caravelle T4 2,5 Tdi,Suzuki TL1000s

Motorisierung: PG

Baujahr: 93

Wohnort: AUE

  • Nachricht senden

32

Mittwoch, 17. März 2010, 22:31

Hattest den mal ne neue Lambdasonde verbaut?? Den blauen Tempgeber gewechselt? Grundeinstellung durchgeführt mit CO Einstellung? Ohne diesen Grundlegenden sachen bzw investition wir da nix.
Mfg Micha

Wissen ist Macht, nichts wissen macht nichts. :thumbup:


bencoGTV

Schüler

Beiträge: 71

Fahrzeug: Corrado

Motorisierung: G60

Baujahr: 1989

Wohnort: Erlangen

  • Nachricht senden

33

Mittwoch, 17. März 2010, 22:39

Ja, neu / gewechselt, grundeingestellt, CO-Poti eingestellt.

Masseverbindung in Ordnung, Verbrauch an der Zapfsäule verifiziert, Fahrprofil: Kurzstrecke, das trägt sicherlich zum Ruß bei.

Ich muss mal ein anderes STG ausprobieren vermute ich. Hat jemand eine Idee wie ich zu einem komme, mit dem ich kurz testen könnte?

Beiträge: 2 181

Fahrzeug: Jetta 2 Vr6/Käfer1500 bj65/ VW Käfer 1302 Bj72,T4 Multivan2,5Tdi,Caravelle T4 2,5 Tdi,Suzuki TL1000s

Motorisierung: PG

Baujahr: 93

Wohnort: AUE

  • Nachricht senden

34

Mittwoch, 17. März 2010, 22:52

Das Problem liegt darin wenn dein Kabelbaum defekt ist, kann es sein das ein ausgeliehenes Steuergerät danach auch defekt ist, du müßtest Deins jemanden geben wo alles i.O. ist. Es gibt eben noch kein Steuergerätausleihservice.
Mfg Micha

Wissen ist Macht, nichts wissen macht nichts. :thumbup:


bencoGTV

Schüler

Beiträge: 71

Fahrzeug: Corrado

Motorisierung: G60

Baujahr: 1989

Wohnort: Erlangen

  • Nachricht senden

35

Donnerstag, 18. März 2010, 00:08

Völlig richtig. Gibts jemanden der helfen würde mein STG zutesten? :)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »bencoGTV« (18. März 2010, 00:08)


Thema bewerten