Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: VWCORRADO-FORUM. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

A4Avant

Fortgeschrittener

  • »A4Avant« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 422

Fahrzeug: Corrado ; Golf 6 GTD

Motorisierung: G60 ; 2.0 TDI

Baujahr: 1990 ; 2011

Wohnort: Thüringen

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 3. Juli 2014, 22:27

Ladedruck.. das leidige Thema

Guten Abend,

bei meinem Corrado ist vom Vorgänger eine manuelle Ladedruckanzeige verbaut wurden die auch bis vor wenigen Wochen gut funktioniert hat und realistische Werte ausgegeben hat. Mittlerweile bekomme ich, wenn die Anzeige überhaupt einen Mucks macht nur unlogische Ausschläge zu sehen.
Kann mir jemand sagen wo in der Regel eine manuelle LD Anzeige angeschlossen wurde? Bzw. welche Ursache das haben kann? Vermutlich sitzt der Verbinder bzw. Sensor nicht richtig oder ist undicht? Mir ist die Frage echt peinlich, aber wenn ich die Motorhaube aufmache sehe ich keinen "Abzweig" in der nähe der Drosselklappe etc.

Jetzt dachte ich mir, naja schau ich mal über die MFA ob alles passt, jedoch bekomme ich wenn ich den diversen Anleitungen folge nur eine konstante Zahl beim Saugrohrdruck angezeigt? Egal welche Last ich fahre, die Zahl wird nicht weniger oder mehr? Was kann das sein? Die restlichen Funktionen bzw Anzeigen der MFA funktionieren, auch wenn die Verbrauchsanzeige dauerhaft zu viel anzeigt..
- G60 powered by digifant-onlineabstimmung -

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »A4Avant« (3. Juli 2014, 22:28)


Beiträge: 2 346

Fahrzeug: Corrado / Scirocco II GT

Motorisierung: 1.9 16VG60 / 2.0 115 PS

Baujahr: 1989 1988

Wohnort: Norderstedt

  • Nachricht senden

2

Freitag, 4. Juli 2014, 05:35

hm

Bau mal den Tacho aus ist bestimmt der schlauch hinten ab da wird sicher auch das T Stück sitzen

A4Avant

Fortgeschrittener

  • »A4Avant« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 422

Fahrzeug: Corrado ; Golf 6 GTD

Motorisierung: G60 ; 2.0 TDI

Baujahr: 1990 ; 2011

Wohnort: Thüringen

  • Nachricht senden

3

Freitag, 4. Juli 2014, 07:50

ist der schlauch direkt hinter dem tacho? also muss der komplett raus oder komm ich da vom motorraum dran?
- G60 powered by digifant-onlineabstimmung -

4

Freitag, 4. Juli 2014, 09:32

RE: Ladedruck.. das leidige Thema

Guten Abend,

bei meinem Corrado ist vom Vorgänger eine manuelle Ladedruckanzeige verbaut wurden die auch bis vor wenigen Wochen gut funktioniert hat und realistische Werte ausgegeben hat.


was ist eine manuelle ladedruckanzeige?
ich nehm mal an, du meinst eine analoge.
ich bevorzuge digitale ohne mechnaik, die sich totrütteln.
den sensor dafür habe ich unmittelbar vor dem eingang zum steuergerät angeschlossen; mit einem T-stück und 5 cm schlauch. dann nur das kabel in den innenraum verlegt. so habe ich die werte, die das stg. auch hat. ;)
2008 - rettet die banken!
2010 - rettet den euro!
2013 -rettet griechenland!
2015 - rettet die flüchtlinge
2016 - rette sich wer kann....
2017 - ....... :mog
2018 -Optimisten lernen Chinesisch, Pessimisten lernen Arabisch, Realisten lernen Schießen.

A4Avant

Fortgeschrittener

  • »A4Avant« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 422

Fahrzeug: Corrado ; Golf 6 GTD

Motorisierung: G60 ; 2.0 TDI

Baujahr: 1990 ; 2011

Wohnort: Thüringen

  • Nachricht senden

5

Freitag, 4. Juli 2014, 09:50

analog, mein fehler :) ja da gebe ich dir recht obwohl ich eine analoge nostalgischer im corrado finde. wenn sie funktionieren würde wäre ja alles ok. also muss ich mal in die nähe vom STG beim Innenraumfilter schauen?
- G60 powered by digifant-onlineabstimmung -

Beiträge: 2 346

Fahrzeug: Corrado / Scirocco II GT

Motorisierung: 1.9 16VG60 / 2.0 115 PS

Baujahr: 1989 1988

Wohnort: Norderstedt

  • Nachricht senden

6

Freitag, 4. Juli 2014, 16:56

hm

Nein bau mal lieber den Tacho aus kannst aber auch mal die Leitung kontrollieren die von der Ansaugbrücke in den Innenraum geht nicht
das die im Motorraum schon irgndwo durch ist

Beiträge: 1 203

Fahrzeug: Corrado G60T ex G60 und 1 x G60 US Modell mit el. Recaro, Klima, Tempomat, Exklusiv Modell.

Motorisierung: G60 Turbo 232 KW und E-85, 1/4 Meile 12,70 auf 187 Km/h, 1,8er G60 original 160 PS

Baujahr: 90,91

Wohnort: Tawern bei Trier

  • Nachricht senden

7

Freitag, 4. Juli 2014, 19:49

Ja wie schon oben geschriebe baue das Tacho aus und schau wo die LD Anzeige da angeschlossen wurde. Da ist wohl der Schlauch ab wie schon geschrieben oder der Abzweig ist undicht oder halt abgerutscht.
Am STG oder Laubgitter brauchst Du nicht zu schauen.

G60Pete

Profi

Beiträge: 806

Fahrzeug: Corrado

Motorisierung: PG

Baujahr: 89

Wohnort: Graz.at

  • Nachricht senden

8

Freitag, 4. Juli 2014, 20:37

Ich würde mal die Schläuche an der Drosselklappe kontrollieren.
Die sind meistens porös...

A4Avant

Fortgeschrittener

  • »A4Avant« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 422

Fahrzeug: Corrado ; Golf 6 GTD

Motorisierung: G60 ; 2.0 TDI

Baujahr: 1990 ; 2011

Wohnort: Thüringen

  • Nachricht senden

9

Samstag, 5. Juli 2014, 12:13

Neuigkeiten von der Front, im Motoraum habe ich tatsächlich ein T-Stück gefunden wo ein Schlauch abgegangen ist. Diesen habe ich nun wieder darauf fixiert. Die Ladedruckanzeige zeigt jetzt im Leerlauf -0,5 und bei Vollast nur 0,5 bar an? Eigentlich viel zu wenig für 68er Rad, Chip, etc...





Meine LD Anzeige in der MFA bewegt sich nach wie vor nicht. Dafür stimmt jetzt der Durchschnittsverbrauch wieder, zumindest komme ich mal unter 13 Liter, was vorher nicht der Fall war. Landstraße 8-10 Liter ich denke das passt endlich :)

Nach dem Mittag werde ich wohl trotzdem nochmal den tacho ausbauen, komisch ist aber das die LD anzeige nicht mehr anzeigt, vor wenigen Wochen hat diese noch funktioniert und auch bei meinem Setup 0,7-1,0 bar angezeigt was laut diversen Meinungen realistisch ist.
- G60 powered by digifant-onlineabstimmung -

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »A4Avant« (5. Juli 2014, 12:14)


Beiträge: 1 203

Fahrzeug: Corrado G60T ex G60 und 1 x G60 US Modell mit el. Recaro, Klima, Tempomat, Exklusiv Modell.

Motorisierung: G60 Turbo 232 KW und E-85, 1/4 Meile 12,70 auf 187 Km/h, 1,8er G60 original 160 PS

Baujahr: 90,91

Wohnort: Tawern bei Trier

  • Nachricht senden

10

Samstag, 5. Juli 2014, 13:52

Hm da hat einer rumgebastelt. An der Droselklappe sind aber hinten 2 Schläuche dran ? Also da sind ja 2 Eingänge oben der ist für den Aktivkohleanschluss und der untere ist für das STG Map.
Schau mal Dir genau alle Unterdruckschäuche an die werden gerne porös und das sieht man nicht sofort bei den Gewebeschläuchen. Am besten alle genau prüfen also abziehen und schauen ob die alt porös oder gerissen sind. Am besten alle neu machen. Dann ist für ein paar Jahre wieder ruhe.

Beiträge: 2 346

Fahrzeug: Corrado / Scirocco II GT

Motorisierung: 1.9 16VG60 / 2.0 115 PS

Baujahr: 1989 1988

Wohnort: Norderstedt

  • Nachricht senden

11

Samstag, 5. Juli 2014, 16:30

hm

ja schmeiss bloß raus die ollen stoffschläuche da die bröseln echt von Minute zu Minute mehr weg und sind ruck zuck wieder lose

A4Avant

Fortgeschrittener

  • »A4Avant« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 422

Fahrzeug: Corrado ; Golf 6 GTD

Motorisierung: G60 ; 2.0 TDI

Baujahr: 1990 ; 2011

Wohnort: Thüringen

  • Nachricht senden

12

Samstag, 5. Juli 2014, 16:40

ja da sind 2 schläuche dran... ich kämpfe aber grad mit dem tacho. ich habe 6 schrauben entfernt aber kann ihn nicht rausziehen ?

- G60 powered by digifant-onlineabstimmung -

Beiträge: 1 203

Fahrzeug: Corrado G60T ex G60 und 1 x G60 US Modell mit el. Recaro, Klima, Tempomat, Exklusiv Modell.

Motorisierung: G60 Turbo 232 KW und E-85, 1/4 Meile 12,70 auf 187 Km/h, 1,8er G60 original 160 PS

Baujahr: 90,91

Wohnort: Tawern bei Trier

  • Nachricht senden

13

Samstag, 5. Juli 2014, 17:37

Klar weil deine Tachowelle noch dran ist. Also die musst Du von hinten lösen sonst bekommst Du das Tacho nicht raus. Du hast ja noch das Analoge Anzeige.

A4Avant

Fortgeschrittener

  • »A4Avant« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 422

Fahrzeug: Corrado ; Golf 6 GTD

Motorisierung: G60 ; 2.0 TDI

Baujahr: 1990 ; 2011

Wohnort: Thüringen

  • Nachricht senden

14

Samstag, 5. Juli 2014, 17:44

ist die gesteckt? komme mit der hand so schon kaum hinter den tacho :huh: habe auch bedenken die tachowelle wieder dran zu bekommen, den tacho loszuschrauben ist schon ein abendteuer weil man kaum an die 2 halteschrauben kommt.
- G60 powered by digifant-onlineabstimmung -

Beiträge: 1 203

Fahrzeug: Corrado G60T ex G60 und 1 x G60 US Modell mit el. Recaro, Klima, Tempomat, Exklusiv Modell.

Motorisierung: G60 Turbo 232 KW und E-85, 1/4 Meile 12,70 auf 187 Km/h, 1,8er G60 original 160 PS

Baujahr: 90,91

Wohnort: Tawern bei Trier

  • Nachricht senden

15

Samstag, 5. Juli 2014, 20:53

Ja da sind so zwei Plastik Klammern die drückst Du etwas zusammen und dann kommt die raus. Dann Tacho vorsichtig nach vorne klappen und die Anschlüsse entfernen. Dann raus damit. Glaube aber fast nicht das es daran liegt sondern eher werden die Unterdruckschäuche einen weg haben. Bis zum Tacho geht ja der weiße Platikschlauch der ja nicht undicht wird und nur am Tacho ist ein kleiner Verbinder als Schlauch.
Man kommt von unten schon ran aber halt etwas fummelig. Hat jeder von uns schon durch geht schon.

A4Avant

Fortgeschrittener

  • »A4Avant« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 422

Fahrzeug: Corrado ; Golf 6 GTD

Motorisierung: G60 ; 2.0 TDI

Baujahr: 1990 ; 2011

Wohnort: Thüringen

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 6. Juli 2014, 20:31

Kann man irgendwie prüfen ob die Unterdruck Schläuche undicht sind ? Oder kann man da nur auf gut Glück alle tauschen? Ist das wechseln aufwändig ?
- G60 powered by digifant-onlineabstimmung -

Tempest

Fortgeschrittener

Beiträge: 527

Fahrzeug: 1er Rieger Rocco, 2er Storm Rocco, US G60 Corri

Motorisierung: JH, DX, PG

Baujahr: 1981, 1984, 1990

Wohnort: England

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 6. Juli 2014, 22:51

So lustig wie es klingt, benutze eine Vakuumpumpe. Damit habe ich bei meinem 928 sehr gut etliche Unterdruckproblemchen lösen können, weil der 928 wesenltich mehr über Unterdruck steuert als der Corri, war daher eine sinnvolle Investition.

Tempest
**************************************
1981 Mk1 JH Custom Rieger Rocco
1990 928 S4
1990 US G60 Rado
http://rocco.edat.co.uk

A4Avant

Fortgeschrittener

  • »A4Avant« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 422

Fahrzeug: Corrado ; Golf 6 GTD

Motorisierung: G60 ; 2.0 TDI

Baujahr: 1990 ; 2011

Wohnort: Thüringen

  • Nachricht senden

18

Sonntag, 6. Juli 2014, 22:56

ich hab die tachowelle nicht ab bekommen, dafür braucht man scheinbar kinderhände. ich konnte sie zwar irgendwann ertasten aber weder drehen noch waren irgendwelche federn zum drücken ?(
der vorbesitzer hat scheinbar an den unterdruckleitungen gepfuscht. habe noch ein t-stück entdeckt welches unnütz verbaut wurde und an einer seite undicht war. habe es jetzt erstmal richtig verschlossen. leider tut sich in der mfa immer noch nichts beim saugrohrdruck, wo sitzt denn das unterdruckrohr am tacho? steckt das normalerweise an der rückseite drin?
- G60 powered by digifant-onlineabstimmung -

Isegrim76

unregistriert

19

Samstag, 26. Juli 2014, 08:17

Hallo. Ja die Messdose sitz in Fahrtrichtung links neben der Welle.

Gruß Dirk.

Ron

Profi

Beiträge: 703

Fahrzeug: 1 x Corrado G60 US-Model, 1 x Corrado G60 DE Modell, beide Originalzustand

Motorisierung: beide 1,8 Liter PG mit G-Lader

Baujahr: beide 1990

Wohnort: Duisburg

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 20. August 2014, 23:28

@ A4Avant

Ich weiß ja nicht, ob das Problem noch besteht. Aber am einfachsten geht es von unten, nachdem die Abdeckung mit dem Ablagefach unter dem Armaturenbrett Fahrerseite entfernt wurde. Die Welle liegt in einem Metallkastenrahmen, weshalb du da so schlecht dran kommst. Zwar hat der Kasten seitliche Löcher, aber da kommt man mit den Händen nicht wirklich durch. Wenn du es aber von unten, zwischen der Lenksäule und dem Kasten durch versuchst, klappt es. Dann die Tachowelle hoch und am Ende die beiden fühlbaren "Drücker" zusammendrücken und die Welle abziehen. Unterdruckschlauch und Stecker (wieder 2 Drücker oben und unten zusammendrücken und abziehen) gehen auch von unten am besten ab.

Ron
Corradofahrer seit 1991 (ununterbrochen) mit einem nagelneuen G60 US-Modell (derzeit in Vollrestauration).
Zweiter G60 seit 2013, deutsches Modell, vom Schrott gerettet und dem Verkehr wieder zugeführt.
Beide Tornadorot, Bj. 90 :whistling: - CCG Member 521

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ron« (20. August 2014, 23:31)


Thema bewerten