Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: VWCORRADO-FORUM. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

G60Rado

Schüler

  • »G60Rado« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 73

Fahrzeug: Corrado G60

Motorisierung: PG

Baujahr: 1991

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 3. März 2020, 07:44

Katalysator G60 dicht?

Hallo Leute

mich würde mal interessieren wie man so einen Kat zerstören bzw wie der zuwachsen kann? Die rede ist von einem Keramik Kat.

Kann dieser Kondenswasser ziehen, wenn die Kiste lange steht oder nur Kurzstrecke gefahren wird?

Ron

Profi

Beiträge: 877

Fahrzeug: 1 x Corrado G60 US-Model, 1 x Corrado G60 DE Modell, beide Originalzustand

Motorisierung: beide 1,8 Liter PG mit G-Lader

Baujahr: beide 1990

Wohnort: Duisburg

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 3. März 2020, 22:21

Der häufigste Schaden dürfte wohl der Bruch der Keramik in Folge mechanischer Krafteinwirkung sein, z. B. beim Aufsetzen. Das kann man meist durch ein Rasseln hören. Hört sich an, als wenn da kleine Schrauben (Keramiksplitter) im Kat rum fliegen. Weiterhin kann unverbrannter Kraftstoff die Wirksamkeit schädigen. Das sich der Kat beim G60 oder ähnlich alten Modellen in Folge von Ablagerungen zu setzt, habe ich noch nicht gehört. Ich bin mit meinem US überwiegend nur Kurzstrecke gefahren. Das hat dem Kat 20 Jahre lang nichts gemacht. Erst nachdem ich bei der ersten Einfahrt in meine neue Garage am Bodensockel (gegen reinlaufendes Regenwasser) hängen geblieben bin, war der Kat hin. Da hatte ich dann das Rasselgeräusch.
Corradofahrer seit 1991 (ununterbrochen) mit einem nagelneuen G60 US-Modell (derzeit in Vollrestauration).
Zweiter G60 seit 2013, deutsches Modell, vom Schrott gerettet und dem Verkehr wieder zugeführt.
Beide Tornadorot, Bj. 90 :whistling: - CCG Member 551
Facebook: Ron Hoffmann

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Ron« (3. März 2020, 22:25)


G60Rado

Schüler

  • »G60Rado« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 73

Fahrzeug: Corrado G60

Motorisierung: PG

Baujahr: 1991

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 5. März 2020, 16:15

Okay dachte auch das meiner durch wäre weil ich nur Kurzstrecke fahre und sich ordentlich Kondenswasser angesammelt hat. Hatte ihn aber jetzt ausgebaut weil, meiner im Stand permanent absäuft und ich dachte der Kat könnte zu sein.

Kat sieht aber innen wesentlich besser aus als außen, es klappert nichts und durchschauen kann man auch noch. Jedoch läuft unverbrannter Kraftstoff aus dem Krümmer.

Ron

Profi

Beiträge: 877

Fahrzeug: 1 x Corrado G60 US-Model, 1 x Corrado G60 DE Modell, beide Originalzustand

Motorisierung: beide 1,8 Liter PG mit G-Lader

Baujahr: beide 1990

Wohnort: Duisburg

  • Nachricht senden

4

Freitag, 13. März 2020, 19:27

Mir ist noch ein Schaden eingefallen. Zu hohe Temperatur in Folge von zu magerer Gemischaufbereitung.
Corradofahrer seit 1991 (ununterbrochen) mit einem nagelneuen G60 US-Modell (derzeit in Vollrestauration).
Zweiter G60 seit 2013, deutsches Modell, vom Schrott gerettet und dem Verkehr wieder zugeführt.
Beide Tornadorot, Bj. 90 :whistling: - CCG Member 551
Facebook: Ron Hoffmann

Thema bewerten