Sie sind nicht angemeldet.

Mr. Ghostface

Fortgeschrittener

  • »Mr. Ghostface« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 259

Fahrzeug: Corrado

Motorisierung: 16V Turbo

Baujahr: 90

Wohnort: Hoyerswerda

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 8. März 2005, 17:08

Hartes Motorlager vorn

Hallo

Was würdet ihr empfehlen bzw. wer hat erfahrung mit nem guten hartem Motorlager für vorn, Corrado?

Gibt es da was???

Bin jetzt am Suchen da ich meins wechseln muss.

Vieleicht kennt jemand ne Firma die sowas zu einem guten preis herstellt!

DANKE
Unsere neue Seite!!


www.wps-racing.com

Steag

Erleuchteter

Beiträge: 3 204

Fahrzeug: Corrado

Motorisierung: 16VT

Baujahr: 11/90

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 8. März 2005, 17:33

Ich wollt ursprünglich einfach einen Alublock fräsen lassen und den reinsetzen. Alles andere wird eh abreissen... :2D

Mr. Ghostface

Fortgeschrittener

  • »Mr. Ghostface« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 259

Fahrzeug: Corrado

Motorisierung: 16V Turbo

Baujahr: 90

Wohnort: Hoyerswerda

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 8. März 2005, 17:49

Mmmhhh.... meinste??

Das mit dem Alublock wurde mir eigentlich nicht empfohlen weil sich dann eventuell die Vibrationen sehr stark auf die Karosse übertragen!!

Únd denkst du wirklich das Orginal oder das Harte Lager reist ab??



Die richtigen Motorsport Lager von Cossi zum Beispiel gehn los bei 400€ :kotz und das is heftig
Unsere neue Seite!!


www.wps-racing.com

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Mr. Ghostface« (8. März 2005, 17:50)


Steag

Erleuchteter

Beiträge: 3 204

Fahrzeug: Corrado

Motorisierung: 16VT

Baujahr: 11/90

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 8. März 2005, 19:56

In USA werden auch solche starren Alulager verkauft. Glaub für ca. 150$. Vibrationen hast du auf jeden Fall, das ist klar.
Die Alternative ist das originale Lager eben öfters zu wechseln. Abgerissen ist mir auch schon mal eins, hat den Kühler dabei zerkloppt. X(
Härtere Gummilager hab ich fürn G60 noch nicht gesehn.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Steag« (8. März 2005, 19:56)


Rico16v

Meister

Beiträge: 2 242

Fahrzeug: Corrado + T4 Transporter + A4 Avant Quattro

Motorisierung: 1.8 16V Turbo + 2.5 TDI + 2.4l 30V

Baujahr: 93 + 01

Wohnort: Hamburg Süd (WL)

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 8. März 2005, 20:19

irgend wer fährt hier doch die vr6 traverse mit vr lager und das soll auch halten.

@steag: welche Kolben und pleuel hattes du damals verbaut und welche leistung hat er denn nu ???
!! Suche Handbremshebel Abdeckung !!

Michl

Meister

Beiträge: 2 508

Fahrzeug: VW CORRADO, Audi A3 Sportback

Motorisierung: 1.8L G65, 2.0 TDI

Baujahr: 9/1990, 01/2009

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 8. März 2005, 21:53

Hi!

...bringt aber zuviel Schwingung auf den Lader

Schwingungen sollten nun mal entkoppelt werden,da härtere Motorlager zu verbauen,verschlimmert nur alles und ist unlogisch!

MFG

Michael Arndt
Alles rund um den G-Lader
Visit www.g-lader.info
Visit www.corradodatabase.com

Max

Erleuchteter

Beiträge: 4 067

Fahrzeug: Corrado, Golf 3 Cabrio, Vento TD

Motorisierung: 9a+, ABS, AAZ PÖL

Baujahr: 92, 95, 93

Wohnort: NRW

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 8. März 2005, 21:57

Ist doch ein Trurbo ?(

Ist das da auch sooo tragisch wie beim G?
Canyonero - 12 yards long, 2 lanes wide, 65 tons of American Pride!

Michl

Meister

Beiträge: 2 508

Fahrzeug: VW CORRADO, Audi A3 Sportback

Motorisierung: 1.8L G65, 2.0 TDI

Baujahr: 9/1990, 01/2009

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 8. März 2005, 22:03

Hi!

Na ja,gut,mal vom G abgesehen,aber es lößt doch das Schwingungsproblem deswegen nicht,indem man härtere Lager verbaut,die Lagerungen sollen doch entkoppeln,sonst kannst den Motor auch gleich direkt auf den Träger schrauben! :tock

Lieber doch die Hydrolager komplett erneuern und gut ist´s...

MFG

Michael Arndt
Alles rund um den G-Lader
Visit www.g-lader.info
Visit www.corradodatabase.com

9

Dienstag, 8. März 2005, 23:47

Zitat

Original von Michael Arndt
Hi!

Na ja,gut,mal vom G abgesehen,aber es lößt doch das Schwingungsproblem deswegen nicht,indem man härtere Lager verbaut,die Lagerungen sollen doch entkoppeln,sonst kannst den Motor auch gleich direkt auf den Träger schrauben! :tock

Lieber doch die Hydrolager komplett erneuern und gut ist´s...

MFG
Michael Arndt


das macht man mit einem alublock doch schon fast :2D

meine persönliche lösung für vorn: hydro serie aber mit fangseil, welches verhindert, das der motor das lager beim beschleunigen zu stark anlupft- was der hauptgrund für das ausreissen der dinger ist.

lager hinten neben luftfilter- das gummi vom passat G60 syncro mit 'drehmomentstütze', die eigentlich nix anderes als ein klein stoßdämpfer ist.

lager getriebe nix geändert, hatte ich auch noch nie probleme mit.
oder motorleistung auf serie reduzieren-dann halten die auch länger :D
cu konrad

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »konrad« (8. März 2005, 23:48)


Mr. Ghostface

Fortgeschrittener

  • »Mr. Ghostface« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 259

Fahrzeug: Corrado

Motorisierung: 16V Turbo

Baujahr: 90

Wohnort: Hoyerswerda

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 9. März 2005, 08:21

@ Michael Arndt: Du bist jetzt wieder einer der das genaue Gegenteil behauptet ?( Die Serienlager drin lassen!

Aber ich denk ma so, unter Last hebt sich der Motor so sehr an das es eigentlich nich so sehr um das Motorlager vorn geht sondern eher mehr um den Krümmer, Abgasanlage u.s.w. Das Zeug bewegt sich ja alles mit und das sollte normalerweise schon bischen Starr sein weil die Sachen sonst eher mal reißen.

Deshalb eigentlich ein hartes Motorlager vorn!!!


Hab jetzt ein's an der Hand welches dort bischen Abhilfe verschaffen soll. Der der das Anbietet beschreibt das Folgendermaßen:

Zitat

Vorteile gegenüber Hydrolager : Durch den Gummiummantelten Stahlring in der Kapsel kann es nicht auseinanderreißen. Geringere Motorbewegungen beim Anfahren und beim Lastwechsel.


Was haltet ihr davon. Auf's erste durchlesen hin??
Unsere neue Seite!!


www.wps-racing.com

jürgen

unregistriert

11

Mittwoch, 9. März 2005, 09:18

Ist das nicht einfach das Golf2- Serienlager, Vollgummi, ohne Hydro- Füllung???? ?(

mat60

Profi

Beiträge: 784

Fahrzeug: Passat GT G60 Syncro

Motorisierung: G60

Baujahr: 90

Wohnort: 35039 Marburg

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 9. März 2005, 10:32

Ich habe kein Hydrolager mehr drinne.
Weder vorn, noch am Getriebe. Ich finde die Hydros nicht so dolle.


Ciao Math
Passat Variant GT G60 Syncro
Corrado 16V

Mr. Ghostface

Fortgeschrittener

  • »Mr. Ghostface« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 259

Fahrzeug: Corrado

Motorisierung: 16V Turbo

Baujahr: 90

Wohnort: Hoyerswerda

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 9. März 2005, 17:18

@mat60: Na was haste denn an stelle der Hydrolager drin???
Unsere neue Seite!!


www.wps-racing.com

mat60

Profi

Beiträge: 784

Fahrzeug: Passat GT G60 Syncro

Motorisierung: G60

Baujahr: 90

Wohnort: 35039 Marburg

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 9. März 2005, 17:40

Die normalen Gummi-Metalllager der leistungsschwächeren Modelle, z.B. 90PS Passat.
Kompforttechnisch merke ich da keinen Nachteil.


Ciao Math

PS: Das getriebeseitige Lager lässt sich in der Nichthydroversion auch leichter tauschen, weil es eine ganze Ecke kürzer ist und deshalb der Motor nicht so weit weggehoben werden muss.
Passat Variant GT G60 Syncro
Corrado 16V

Beiträge: 582

Fahrzeug: Corrado/Golf 2

Motorisierung: 1.9l 16VT/ G60

Baujahr: 91/ 90

Wohnort: Lörrach

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 9. März 2005, 17:58

Hi
also ich hab vorne en starres Motorlager drinne. Einfach den Boden von nem Originalen und en Stück Rohr drauf schweissen. Der Motor wird schon sehr fühlbar...vor allem wenn man schnell von der Kupplung geht, da hüpft das Auto richtig los. Beim Gas geben ist aber gut, denn ohne das starre Lager hätt ich Dellen in der Motorhaube. Nur hinten weiss ich noch nicht da steht das Hosenrohr auf der Lenkung auf beim Gas geben.

Gruss Andre

MatthiasVR6

Anfänger

Beiträge: 10

Fahrzeug: Corrado

Motorisierung: VR6 T

Baujahr: 1991

Wohnort: von zu Hause

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 9. März 2005, 18:21

ich hab bei mir die Traverse vom Passat VR6 drin, da ist das Lager "durchgeschraubt" wie beim Golf3. Das kann man dann auch noch einfach tunen, ich hab den unteren Gummi rausgenommen und zwei entsprechend große Scheiben aus 'nem Autoreifen reingesetzt. Hält bombenfest nach oben und der Motor ist trotzdem entkoppelt. Wenn jemand so 'ne Traverse braucht, ich hab noch eine da...

Benni

Fortgeschrittener

Beiträge: 369

Fahrzeug: Corrado

Motorisierung: G60 & 16V

Baujahr: 90 & 93

Wohnort: Hanau

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 9. März 2005, 19:17

Zitat

Original von Adrenalin
Nur hinten weiss ich noch nicht da steht das Hosenrohr auf der Lenkung auf beim Gas geben.


Das Problem kenn ich mittlerweile gut...

Zitat

Original von Michael Arndt
Lieber doch die Hydrolager komplett erneuern und gut ist´s...


Das dachte ich mir auch, als ich beim Gasgeben immer fröhlich den Kontakt zwischen Hosenrohr und Stabi/Achse gespürt habe. Immer starke Vibrationen. Also hab ich die recht teuren Hydrolager gewechselt... nun war ein halbes Jahr Ruhe. :D

Aber seit einer Weile habe ich wieder dieselben Probleme, diesmal nur viel stärker als letztesmal und ausserdem nicht permanent sondern nur 50% der Fahrzeit... also darf ich die blöden Dinger auf Verdacht schon wieder tauschen, sind schliesslich die gleichen Symthome wie letztesmal... und das nach nur einem halben Jahr! Dabei hab ich nur Serienleistung. :qts

Werde nächsten Monat dann auch die Gummilager aus dem Passat einbauen, es sei denn ich finde noch raus das doch irgendwie der Träger oder der Halter einen Riss hat.
In meinen Augen taugen die Hydrolager nicht viel und sind relativ teuer. Oder ich hatte wirklich Pech und die neuen waren irgendwie fehlerhaft. Es nervt auf jedenfall... :rolleyes:

Da schon einige Probleme mit den Hydrolagern hatten, würd ich die im Turbo bestimmt nicht verbauen. Da muss es echt eine bessere Alternative geben!
Spass: schwarzer Corrado G60 Bj. 04/90, Bilstein PSS9, Hartmann ab Kat, RS-Lader :fahr

Alltag: roter Corrado 16V Bj. 02/93, Klima, komplett Serie
und ein 96er Passat 16V ABF

Sabi VR6

Fortgeschrittener

Beiträge: 183

Fahrzeug: Corrado

Motorisierung: VR6

Baujahr: 1994

Wohnort: Geislingen

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 9. März 2005, 19:17

Ich will bei meinem VR 6 auch vorn ein härteres Motorlager rein machen ,wenn ich im Stand Gas gebe bei angezogener Handbremse geht der Motor gut 3 cm hoch .
Desweiteren ruckelt das Auto immer wenn ich vom gas weg gehe!
Hab schon ein neues Lager rein gemacht aber fast kein unterschied!
Im Zubehör bekomm ich aber nichts härteres. :wand
MFG Sabi Conka

G60Selo

Schüler

Beiträge: 166

Fahrzeug: Bis 05 Corrado! Aktuell RS4 B5 Limo

Motorisierung: 8VG60-244,8PS 2005-VR6Turbo.

Baujahr: ´90

Wohnort: Auxburg

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 9. März 2005, 19:22

Hmmm. Bekannter fährt seit 3 Jahren seinen Golf2 VR Turbo mit orig G60 Lager. Hatte nie Probleme. Wollt die auch drin lassen aber wenn ich das so lese :kotz
:wink G60 ;(
2005 mit VR6T :essen

Tempest

Fortgeschrittener

Beiträge: 527

Fahrzeug: 1er Rieger Rocco, 2er Storm Rocco, US G60 Corri

Motorisierung: JH, DX, PG

Baujahr: 1981, 1984, 1990

Wohnort: England

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 10. März 2005, 14:50

Hier in England gibt's Lager von Vibratechnics http://www.vibratechnics.freeserve.co.uk/, von denen ich das Golf2 Lager vorne in meinem G60-Corri verwendet habe. Das haben viele der Corri-G60 Fahrer hier drin, da es etwas härter sein mag als das originale Hydrolager, dafür aber wesentlich länger hält (denn gerade bei Klima möcht man nicht unbedingt alle paar Monate drunter liegen und dieses blöde Lager tauschen, es gibt genug andere Sachen im Leben zu machen :D).

Anfangs ist der Preis zwar höher als der Preis des originalen Lagers, aber wenn es mal kaputt geht, kann man die innere Gummifüllung relativ kostengünstig austauschen. Wer Interesse an so'n Lager hätte, einfach mir mal eine PN schicken.

Bei meinem ansonsten weitgehendst serienmässigen US-G60 habe ich hinten die originalen VW Lager verwendet.

Ansonsten verwenden hier auch einige ein starres Lager, entweder eins aus den USA (BBM), oder eins von JMR.

Tempest
**************************************
1981 Mk1 JH Custom Rieger Rocco
1990 928 S4
1990 US G60 Rado
http://rocco.edat.co.uk

Thema bewerten