Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: VWCORRADO-FORUM. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 17. Dezember 2005, 18:26

imasaf wer weiß was dazu?

wer weiß genaueres über imasaf (auspuffhersteller)?
der orginalMSD ist mal wieder weggegammelt, und ich sehe nicht ein, nochmals fast 400 euronen für diese 'langzeitausführung' zu löhnen.

imasaf sollen nicht schlecht sein, weiß da einer näheres?

cu konrad

StefanOG60

Meister

Beiträge: 17 663

Fahrzeug: Corrado G60, Defender 110, A3 8PA, Defender 110

Motorisierung: 4 Zylinder mit Spirallader, TDi, 2,0 CR-TDI. TD5

Baujahr: 7/91 (Corrado), 1998, (A3) 7/2010, 2002

Wohnort: Friedrichshafen

  • Nachricht senden

2

Samstag, 17. Dezember 2005, 19:19

Den für 99€ bei Ebay? Die hätt ich mir auch schon fast gekauft, habe dann aber doch was gebrauchtes gefunden. Laut Beschreibung sind gut, und für den Preis eigentlich nicht zu schlagen. 4 von denen halten sicher länger als einer von VW.
Corrado G60, powered by Zoran and evolution-tuning :fahr

Max

Erleuchteter

Beiträge: 4 067

Fahrzeug: Corrado, Golf 3 Cabrio, Vento TD

Motorisierung: 9a+, ABS, AAZ PÖL

Baujahr: 92, 95, 93

Wohnort: NRW

  • Nachricht senden

3

Samstag, 17. Dezember 2005, 19:26

Ich habe seid 3 Monaten einen Endtopf von der Firma am Cabrio...

Bis jetzt scheint er gut zu sein, war sehr passgenau.

Auf jedenfall preisgünstig, wenn der nach 3 Jahren durchgammelt ists mir auch Wurst.

Die Homepage sieht auch sehr gut aus :top

http://www.imasaf.de/index.htm
Canyonero - 12 yards long, 2 lanes wide, 65 tons of American Pride!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Max« (17. Dezember 2005, 19:30)


Dennis

Dennis Raddatz

Beiträge: 1 712

Fahrzeug: Corrado, Audi 80 Avant

Motorisierung: G60

Baujahr: 1990

Wohnort: Schneverdingen

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 18. Dezember 2005, 09:38

Ich habe von Imasaf schon 2 Töpfe verbaut einmal an einem Opel Vectra und an einem Suzuki Vitara. Qualität sah gut aus. Der am Vectra is nu schon 3 Jahre dranne. Noch komplett dicht einzig einen Halter habe ich mal nachgeschweißt weil der nicht mehr so gut aussah.
WHO DARES - WINS / Wer wagt - gewinnt

Es wird Wagen geben, die von keinem Tier gezogen werden und mit unglaublicher Gewalt daherfahren. - Leonardo da Vinci, 1452-1519



Beiträge: 1 089

Fahrzeug: Allrad Turbo Moster und Ami Firmenschleifer

Motorisierung: 3b und 3,3 V6

Baujahr: 1990 und 1997

Wohnort: Neunkirchen bei Nürnberg

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 18. Dezember 2005, 09:47

Mit Imasaf habe ich bis jetzt nur gute Erfahrungen.
Gruß
Martin

Beiträge: 823

Fahrzeug: Golf II/Corrado

Motorisierung: RP/G60

Baujahr: 1991/1990

Wohnort: Weiden i. d. Opf.

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 18. Dezember 2005, 10:34

und wie siehts mit supersport endtöpfen aus?
will nämlich ne duplex anlage.
achja, kennt jemand die vanicek endtöpfe?
SUCHE: Golf III GT TDI, Variant, ab Bj 95

skewrip

Fortgeschrittener

Beiträge: 391

Fahrzeug: Corrado

Motorisierung: 1.8 PG

Baujahr: 1992

Wohnort: Meissen

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 18. Dezember 2005, 14:49

Kann Imasaf auch empfehlen was die Passgenauigkeit (vom ESD) angeht. Ob die lange halten weiß ich leider nicht. ;)
Viele Grüße aus Sachsen ;)

16vt endlich fertig :)

8

Mittwoch, 28. Oktober 2015, 12:09

so, zwischenbilanz:

der imasaf-mitteltopf am g60
war am verbindungsstück zum hardmann-fächer gebrochen. mag an der starren hartmann-verbindung liegen oder weil das rohrmaterial des msd an der verbindungsstelle geweitet ist. egal. geschweißt, ~3 jahre gehalten. jetzt mit langem verbindungsrohr verschraubt. warum hab ich das nicht gleich gemacht ?(

imasaf beim 16v
herbst 2009 druntergebaut; komplett vor, mittel- u. esd.
grad mit durch den tüv gekommen. :D am mitgenommensten sehen die schellen aus; dem auspuff traue ich sogar nochmal tüv zu.

fazit:
g60 msd, reiner sommerbetrieb - 10 jahre, still running.
16V alles bis auf kat, 6 jahre, , still running. auch manchmal im winter. kann man nicht meckern.
besonders vor dem hintergrund, das ich eine komplette imasaf-anlage bekomme für weniger als ein orschiinool-msd kostet.

9

Sonntag, 19. Februar 2017, 19:02

so, neuer stand dauertest imasaf:

der endtopf vom 16v ist jetzt gar. die chromblende/endstück ist abgefallen, der esd liegt sozusagen nur noch in verkürzter form vor.
wären also 8 jahre. schade, die paar monate bis zum nächsten tüv hatte der noch warten können :cursing:
:D
klingt aber noch recht normal. solange noch son schietwetter ist lass ichs erstmal :P

edit: kann man das nicht ins testcenter verschieben?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »konrad« (19. Februar 2017, 19:05)


Rene

Super Moderator

Beiträge: 3 980

Fahrzeug: Ex Corrado / Ex Polo 9N3 GTI / RS6 Avant

Motorisierung: G60 / GTI / V8T mit Dynamikpaket plus

Baujahr: 91 / 09 / 2018

Wohnort: Dietmannsried

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 19. Februar 2017, 19:25

@Konrad

verschoben
Gruß
Rene

Ein Auto ist erst dann schnell genug, wenn man morgens davorsteht und angst hat, es aufzuschließen. Zitat von Walter Röhrl

Ron

Profi

Beiträge: 1 012

Fahrzeug: 1 x Corrado G60 US-Model, 1 x Corrado G60 DE Modell, beide Originalzustand

Motorisierung: beide 1,8 Liter PG mit G-Lader

Baujahr: beide 1990

Wohnort: Duisburg

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 19. Februar 2017, 22:55

Das hört sich ja gut an. Dann war das Geld wohl gut investiert. Hatte vor 4 Jahren eine komplette Imasaf Anlage für den DE gekauft, weil die originale einen recht schlechten Eindruck gemacht hat. Aber die will einfach nicht abfallen und so habe ich die Imasaf immer noch eingelagert liegen. Dann mache ich gerade den Langzeittest, wie lange man die lagern kann :D . Ne, aber mal im Ernst. Ich glaube nicht, das meine originale die nächste HU noch erleben oder überleben wird.
Corradofahrer seit 1991 (ununterbrochen) mit einem nagelneuen G60 US-Modell (derzeit in Vollrestauration).
Zweiter G60 seit 2013, deutsches Modell, vom Schrott gerettet und dem Verkehr wieder zugeführt.
Beide Tornadorot, Bj. 90 :whistling: - CCG Member 551
Facebook: Ron Hoffmann

Jettadeluxe

Fortgeschrittener

Beiträge: 189

Fahrzeug: Corrado G60 US

Motorisierung: G60

Baujahr: 1991

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 22. Februar 2017, 12:22

Imasaf verbaue ich auch seit Jahren immer mal wieder, keine Probleme mit Passgenauigkeit oder zu geringer Haltbarkeit.

Wenn ein Wagen einfach nur günstig über den TÜV soll, hol ich die Anlagen von einem polnischen Anbieter aus ebay. Habe dort letztes Jahr eine Anlage ab Kat für einen Golf 4 Variant geholt für 99 inkl Versnad, die passte wirklich sehr gut und war ruck zuck montiert :thumbup:

olliwood

Schüler

Beiträge: 75

Fahrzeug: Corrado, Zafira B

Motorisierung: G60, 1.9 CDTI

Baujahr: 1991 & 2006

Wohnort: Landkreis Fürth

  • Nachricht senden

13

Montag, 27. Februar 2017, 19:31

Na dann haben sich ja die investierten 50,- € für einen neuen IMASAF-Endschalldämpfer scheinbar gelohnt :D Mal schauen wie lange er bei mir hält.

GTFahrer

Fortgeschrittener

Beiträge: 194

Fahrzeug: Corrado

Motorisierung: 9a

Baujahr: 1992

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 8. März 2017, 13:06


Wenn ein Wagen einfach nur günstig über den TÜV soll, hol ich die Anlagen von einem polnischen Anbieter aus ebay. Habe dort letztes Jahr eine Anlage ab Kat für einen Golf 4 Variant geholt für 99 inkl Versnad, die passte wirklich sehr gut und war ruck zuck montiert :thumbup:


Das ist Polmostrow (http://www.polmostrow.pl/). Es ist echt erstaunlich wie lange die Töpfe von denen durchhalten, wenn man den Preis in Relation setzt. 8|
Passgenauigkeit ist ordentlich, kann ich bestätigen. Natürlich nicht so leise wie die originale Anlage, merkt man schon am Gewicht.
Dieser Beitrag wurde maschinell erstellt und ist auch ohne Unterschrift gültig.

Gesendet von meinem Feldfernsprecher mit Handkurbel.

Ron

Profi

Beiträge: 1 012

Fahrzeug: 1 x Corrado G60 US-Model, 1 x Corrado G60 DE Modell, beide Originalzustand

Motorisierung: beide 1,8 Liter PG mit G-Lader

Baujahr: beide 1990

Wohnort: Duisburg

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 22. Juli 2018, 18:20

Zitat

Ich glaube nicht, das meine originale die nächste HU noch erleben oder überleben wird.

Habe da Recht behalten und nun, nach 5 Jahren Einlagerung, die Imasaf drunter gebaut. Zwar war die originale immer noch nicht abgefallen, aber an einigen Stellen durchgerostet und hat vom HU-Prüfer keinen Segen mehr bekommen. Aber immerhin hat die Originale noch wesentlich länger gehalten, als anfangs eingeschätzt.

Jetzt zu meiner Frage: Seit dem die Anlage drunter ist, riecht es ziemlich verbrannt. Ist das normal? Ich bin zwar erst 50 km damit gefahren, aber mir ist noch nie aufgefallen, das eine neue Auspuffanlage in der Einfahrphase solche Gerüche entwickelt.
Corradofahrer seit 1991 (ununterbrochen) mit einem nagelneuen G60 US-Modell (derzeit in Vollrestauration).
Zweiter G60 seit 2013, deutsches Modell, vom Schrott gerettet und dem Verkehr wieder zugeführt.
Beide Tornadorot, Bj. 90 :whistling: - CCG Member 551
Facebook: Ron Hoffmann

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ron« (22. Juli 2018, 18:28)


16

Sonntag, 22. Juli 2018, 21:32

vielleicht hat sich bei 5 jahren einlagerung ne maus drin versteckt gehabt? :D

aber wo ihrs schon mal hochholt:
beim 16V war jetzt zum tüv im frühjahr auch der msd fällig. der topf sah zwar noch ganz passabel aus, aber das rohr zum esd war ein nudelsieb.
hätte mir eher auffallen können, doppelte arbeit.

wenn das korrosionsschutzöl wegbrennt, riechen sie etwas; aber nach 1-2 tagen merkst du nix mehr davon.

beim g60 komischerweise noch alles in ordnung; wird dabei etwa gleichviel km gefahren.
allerdings mit dem alleszersetzenden alk :D

Ron

Profi

Beiträge: 1 012

Fahrzeug: 1 x Corrado G60 US-Model, 1 x Corrado G60 DE Modell, beide Originalzustand

Motorisierung: beide 1,8 Liter PG mit G-Lader

Baujahr: beide 1990

Wohnort: Duisburg

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 22. Juli 2018, 23:09

Eine Maus riecht, glaube ich, anders. Eher nach Grillfleisch mit verbrannten Haaren... :D

Außerdem war der Karton und die Folien noch vollkommen intakt. Ich denke auch eher an so was wie Korrosionsschutz, der weg brennt. Ist eher ein chemischer Brandgeruch. Na mal abwarten. Ist ja gerade erst frisch drunter. Klanglich etwas dezenter als der originale, aber das kann sich ja auch noch entwickeln. Die Hartmann-Anlage am US brauchte damals auch erst ein paar Tage.

Preislich ist die Imasaf immer noch genauso teuer, wie vor 5 Jahren. Auch was positives. Und es lag alles an Zubehör, wie Gummis und Schellen, bei. Top.
Corradofahrer seit 1991 (ununterbrochen) mit einem nagelneuen G60 US-Modell (derzeit in Vollrestauration).
Zweiter G60 seit 2013, deutsches Modell, vom Schrott gerettet und dem Verkehr wieder zugeführt.
Beide Tornadorot, Bj. 90 :whistling: - CCG Member 551
Facebook: Ron Hoffmann

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Ron« (22. Juli 2018, 23:17)


Jettadeluxe

Fortgeschrittener

Beiträge: 189

Fahrzeug: Corrado G60 US

Motorisierung: G60

Baujahr: 1991

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 25. Juli 2018, 12:42



Jetzt zu meiner Frage: Seit dem die Anlage drunter ist, riecht es ziemlich verbrannt. Ist das normal? Ich bin zwar erst 50 km damit gefahren, aber mir ist noch nie aufgefallen, das eine neue Auspuffanlage in der Einfahrphase solche Gerüche entwickelt.
Der COrrado VR6 meines Bruders hat neulich auch eine nagelneue Imasaf-Anlage bekommen, die erste Woche roch er auch immer nach "heißem Metall", das hat sich inzwischen gegeben.

Thema bewerten