Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: VWCORRADO-FORUM. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

G60_inside

Daniel Heger

  • »G60_inside« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 166

Fahrzeug: Corrado

Motorisierung: G60

Baujahr: 1989

Wohnort: Herrenberg

  • Nachricht senden

1

Montag, 23. April 2018, 15:38

Kaufberatung 2L

Hallo zusammen,

nach langer Zeit packt mich das Corrado-Fieber wieder etwas mehr, vielleicht weil es mich nie richtig los gelassen hat, vielleicht aber auch, weil ich in letzter Zeit wieder einige auf der Strasse gesehen habe
und mir die Form immer noch am besten gefällt :-)

Da es kaum noch unverbastelte Fahrzeuge gibt und ich auch kein Auto mit 300.000 KM suche, tendiere ich in Richtung 2L 115 PS. Gab es hier irgendwelche Besonderheiten, auf die man achten muss speziell was den Motor betrifft?

Wie sieht es hier mit Ersatzteilen aus? Vermutlich auch schon alles seit Jahren entfallen, oder? Vom Abzug her sind die sehr gemächlich oder? Ich hatte mal einen G3 GTI mit 115 PS, der hatte den Namen nicht verdient :-)

Ich vermute, dass das ähnlich sein wird, weil es der gleiche Motor ist oder? Vielleicht können ja die 115 PS.Fahrer was dazu sagen?


Danke und Gruß

Daniel
Gruß Daniel
---------------------------------------------------------------------------
Wenn dummheit schnell wäre, bräuchten manche keinen Lader
Jage nichts, was Du nicht erlegen kannst !

atg68

Fortgeschrittener

Beiträge: 316

Fahrzeug: Corrado / Skoda Citigo Elegance

Motorisierung: G60 / 1.0 CNG (!)

Baujahr: 1989 / 2014

Wohnort: Stuhr

  • Nachricht senden

2

Montag, 23. April 2018, 20:51

Der 2l Motor scheint vorallen im Alltagsbetrieb wenig Ärger zu machen, ist halt ien Butter und Brot -Antrieb.
Vorteil der Motoriesirung ist, dass er bei den neueren Baujahren verbaut ist, die halt nich so alt sind...

btw: Mein 89er G60 hat echte 128Tkm auf der Uhr und ist komplett Original :-)

Welcome
like 04-10 :-)
dislike 11-03 :-(

Beiträge: 1 196

Fahrzeug: Corrado G60T ex G60 und 1 x G60 US Modell mit el. Recaro, Klima, Tempomat, Exklusiv Modell.

Motorisierung: G60 Turbo 232 KW und E-85, 1/4 Meile 12,70 auf 187 Km/h, 1,8er G60 original 160 PS

Baujahr: 90,91

Wohnort: Tawern bei Trier

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 24. April 2018, 15:58

Gerade der 2.0 Lilter wurde gerne als Altagsauto genommen. Daher wird die Kilometerleistung immer höher sein als bei einem g60 oder VR6. Ich hatte schon einen 2.0 Liter der war 300 000 gelaufen. Ja was soll ich sagen der Motor Top aber leider immer im Winter gefahren. Leider war die Karosse fertig. Das ist ein Problem bei dem 2.0 Liter. Bitte darauf achten. Die meisten sind runtergeritten.

Corrado-Achim

Erleuchteter

Beiträge: 3 107

Fahrzeug: Corrado/35i Variant/S51 N Enduro

Motorisierung: 2E/ABV/DDR-2Takt

Baujahr: 1994/1996/1983

Wohnort: Leipzig

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 24. April 2018, 17:01

Es gibt genauso runter gerittene 2,0er als auch G60 und VR6. Die Suche dauert seine Zeit. Fahr doch mal einen 2.0 8V probe und schau ob dir das zusagt.
Ein Racer ist es nicht im Vergleich zur Top Motorisierung , aber eine lahme Ente ist es auch nicht. Ich bin schon immer zufrieden mit dem 2,0er und mir macht er Spaß.
Er fährt seine 200 locker und ist überschaubar im Unterhalt, Verbrauch und Wartung.

94/95er Modelle bekommt man schon noch zu erschwinglichen Preisen mit guter Ausstattung.

Es ist halt schon eine Grundlegende Frage was man will. Lieber 1000-2000€ mehr für einen G60, oder reichen die 115PS ?

:theo

53i & 35i :love

5

Dienstag, 24. April 2018, 20:45


Vorteil der Motoriesirung ist, dass er bei den neueren Baujahren verbaut ist, die halt nich so alt sind...


bei dem, was ich so gesehen habe, haben die neueren aber alle definitiv eine schlechtere rostschutzvorsorge. wenn der erst/zweitbesitzer nicht die hohlräume mit dinol o.ä. geflutet hat.

das wiegt sich mindestens auf.

teile, ..ja teile...
corradospezifisches (karosse, anbau, innenraum) siehts genauso mies aus wie bei allen anderen rados.
die brot&butterteile wie bremsen, motor, kuppung bekommst du größtenteils günstig hinterhergeschmissen. neu.
2008 - rettet die banken!
2010 - rettet den euro!
2013 -rettet griechenland!
2015 - rettet die flüchtlinge
2016 - rette sich wer kann....
2017 - ....... :mog
2018 -Optimisten lernen Chinesisch, Pessimisten lernen Arabisch, Realisten lernen Schießen.

535

Meister

Beiträge: 1 987

Fahrzeug: A4 Avant, Fahrrad, 5xCorrado

Motorisierung: TDI, 94er+95er VR6, 93er SLC, 2xUS G60

Baujahr: 03,2x91,93,94,95

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 24. April 2018, 22:34

Tendenziell würde ich auch sagen, dass die FL-Karossen schlechter sind.
Ich habe allerdings auch schon etliche wirklich gute 2L gehabt, alle über 200tkm.
Würde wahrscheinlich versuchen einen zu bekommen der wenigstens minimal Ausstattung hat. Klima und eFH zum Beispiel.
Die Technik ist unkompliziert. Preislich würde ich mittlerweile auch so 4K schätzen.
2L-spezifische Schwachstellen kenne ich eigenlich keine, ausser halt die fehlende Leistung.
Ultra posse nemo obligatur




My name is Legion; for we are many

7

Mittwoch, 25. April 2018, 21:07

2L-spezifische Schwachstellen kenne ich eigenlich keine, ausser halt die fehlende Leistung.


:ablach

:kruecken
2008 - rettet die banken!
2010 - rettet den euro!
2013 -rettet griechenland!
2015 - rettet die flüchtlinge
2016 - rette sich wer kann....
2017 - ....... :mog
2018 -Optimisten lernen Chinesisch, Pessimisten lernen Arabisch, Realisten lernen Schießen.

Thema bewerten