Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Chiptuning bei reinem Saugmotor (2e)
#1
Moin moin liebe Leute,

ich muss mich noch kurz vorstellen:
Mein Name ist Nils, komme aus der Ecke Rheinland-Pfalz und bin seit 2 1/2 Jahren ein glücklicher Corrado-Fahrer Smile
Es ist ein 93er Facelift mit 2e Motor und mittlerweile knappen 190 000 km auf der Uhr.

[Bild: corrado2zhyn3.jpg]


Eigentlich bin ich rundum zufrieden mit dem Auto, doch ich habe eine Frage bezüglich des Chiptunings, da ich mir einige Seiten hier im Forum darüber durchgelesen habe.

Immer wieder lese ich, dass der Tuningchip von "Zoran" der Beste sei und neben motorschonendem Tuning auch ein paar PS mehr am Serienmotor ermöglicht.

Meine Frage hierzu:

Mein Kleiner hat, wie oben geschrieben, knappe 190t Km auf dem Tacho. Der Motor ist, soweit ich das beurteilen kann, Serie und steht dazu noch ganz gut im Futter, wie ich im Nachbarforum erfahren durfte:

http://www.vwcorrado.de/forum/showthread.php?t=148056


Wäre ein solcher "Zoran-Chip" eine sinnvolle Erweiterung für den Motor? In Kürze wollte ich sämtliche Dichtungen mit Zahnriemen und Rollen wechseln.
Würdet ihr mir bei dieser Km-Leistung davon abraten? Klassisches Motortuning in Form von Fächerkrümmer, Nockenwelle und Abgasanlage ist mir eigentlich zu teuer. Mir würden 5-10ps mehr auch eigentlich reichen, dazu vielleicht noch etwas
mehr Spritzigkeit in den unteren Drehzahlbereichen. Was meint ihr?

Wichtig wäre mir, dass die Lebenserwartung durch solch einen Chip nicht beeinträchtigt wird. Daher auch dieser Thread! Ich wurde aus den zahlreichen Antworten hier nicht ganz schlau.


Viele Grü?e und vielleicht sieht man sich ja mal auf den Stra?en,

Nils
Zitieren
#2
Sauger Tuning lohnt sich ansich nur wenn du alles komplett machst wobei man lohnen in " setzen kann
nur mal eben Chip da wirst nicht viel merken das raus geworfenes Geld

Wenn du mehr willst bau auf 16V um oder VR6 wenn es nicht gleich teurer Turbo sein soll Big Grin
Zitieren
#3
Wie schon geschrieben, nur Chip wird nicht viel bringen, da zäumst du das Pferd von hinten auf!
Erst klassisches Motortuning, dann den Chip auf die Hardware anpassen.
Wobei Nocke, Fächer und Abgasanlage ja eigentlich nicht so arg viel kosten würden, teuer wird es mit weitergehenden Bearbeitungen.
Zoran ist wirklich top, nur darf man bei einem Sauger mit Chip nicht die Welt erwarten! Da muss man am Motor selbst auch was machen.
Beim 2E hätt ich keine Bedenken, der ist sehr robust...
Zitieren
#4
Der 2E ist super. Aber wie schon hier richtig gesagt wird Dir Chiptuning am 2E nicht viel bringen ausser das dein Geldbeutel leichter wird. Durch die Gewichtseinsparung könnte er aber etwas besser laufen. Ne Scherz bei Seite nur ein Chip würde ich nicht machen wegen den o.a. Gründen.
Zitieren
#5
Hi Leute,

Erstmal vielen Dank für die Antworten!

Okay, ich hatte mir davon eine "optimalere Effizienz" erhofft. Sprich einen Ticken mehr Leistung wenn man es drauf anlegt und
etwas spritsparender wenn man nur am cruisen ist.

Ist es denn so, dass das Steuergerät optimal auf den Serienmotor eingestellt ist? Also lässt sich da gar nichts mehr optimieren?

Ich möchte wie gesagt keine Sprünge machen, nur das Vorhandene optimieren.

Viele Grü?e,
Nils
Zitieren
#6
wie gesagt das bischen was da raus kommt bringts nicht spar das geld lieber für andern motor wenn du bissel mehr willst Big Grin
irgendwann kommt das eh mit mehr power Wink
Zitieren
#7
montey,'index.php?page=Thread&postID=464277#post464277 schrieb:Ist es denn so, dass das Steuergerät optimal auf den Serienmotor eingestellt ist?

Das Steuergerät ist optimal auf den durchschnittlichen Motor abgestimmt.

Die Motoren, speziell unsere alten Motoren, haben ja eine gewisse Streuung. Manche sind besser, manche schlechter.
Ein Konzern kann sich nicht leisten, jeden Motor individuell abzustimmen, will man ja auch nicht, man will einen Motor mit gesicherten x PS Leistung.

Also muss die Software so ausgelegt sein, dass alle Motoren eines Typs innerhalb der zulässigen Streuung damit gut laufen + ein bissi Reserven für evtl. schlechte Spritqualität usw.
Ein Chip für alle 2E Motoren kann also auch nicht viel bringen, weil er ebenfalls mit ALLEN 2E Motoren funktionieren muss. Ein absolut ausgereiztes Kennfeld, das bei einem 2E Motor super läuft und z.B. 10PS bringt,
kann beim nächsten 2E Motor schon zu viel sein und den Motor durch klopfen o.ä. killen.

Es gibt Motoren, die quasi ab Werk gedrosselt sind, z.B. manche 2.4l 5 Zylinder von Volvo. die gibt's mit ~140PS und ~170PS. Den 140PSler kann man nur durch Chip auf über 170PS bringen.
Den ABF könnte man dazu zählen, da wurden auch einige Reserven gelassen, damit er nicht zu nahe an den VR6 ran kommt.

Der 2E gehört leider nicht dazu.

Wenn du deinen Motor auf's äu?erste optimieren willst, dann geht nur Einzelabstimmung. So kann man das maximale, was bei deinem Motor geht, rausfahren.
Nur kostet das mehrere 100? und hat damit ohne weitere ?nderungen ein miserables Preis/Leistungsverhältnis.

Also meine Meinung: Lass es bleiben.
Zitieren
#8
Der Wagen hat schon 190 000 auf der Uhr. Also einfach weiterfahren und sich freuen das er so gut rennt. Für 5 oder 6 PS lohnt sich das auf keinen Fall. Und spüren wird man es auch nicht.
Zitieren
#9
er kann ja mal spasseshalber den zündzeitpunkt um ~3-4° vorverlegen und guten sprit tanken. mehr würde ein 'chiptuning' bei dem auch nicht machen Wink
Zitieren
#10
Für die maximal 4 bis 5 PS würde ich das lassen. Einfach weiter fahren. Und wenn es mal mehr werden soll sich einen Corrado mit mehr Dampf kaufen. Den alten kann man ja immer noch behalten dann.
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste