Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Digi-Lag, weiss einer da Bescheid?
#31
@JörgG60:Hast Du beim LC1 auch das Problem, das die Sonde bei Vollast auf der Bahn nach ca 1 - 2 Minuten aussteigt? Dann kommt nen Blinkcode und das LC1 gibt feste (programmierte) Werte ans STG und die Anzeige raus....

Habe schon nen Kühlblech gebaut und installiert an der Sonde, hilft aber auch scheinbar nicht...
Zitieren
#32
RadoG60

Hallo,

nein das hat die LC1 noch bis jetzt nicht gemacht.

Hatte den Wagen letzte Woche auf der Bahn mit dem BDR eingestellt auf 0,84.

Bin da wohl locker 10 Minuten Vollgas gefahren.

Hast Du mal neu Kalibriert ??

Geht ja gut im Schubbetrieb über 2500 upm. So habe ich es nach 2 Wochen gemacht.

Wie fett läuft er denn bei Dir ?

Gru? Jörg
Zitieren
#33
Ja hab schon ne kalibriert und so ziemlich alles getestet wie ich das Problem in den Griff bekomme, tritt aber immer wieder auf :down
Zitieren
#34
ein Bekannter hat das auch gehabt,er hat sich dann eine AEM Anzeige geholt weil es nicht weg ging.

Es soll wohl an zu fettem Gemisch liegen,die Sonden reagieren da sehr empfindlich,dann kommt die Fehlermeldung.

Schau mal länger auf die Anzeige(am besten wäre ja ne Logfile ;-) ob er im Bereich um 0,7 ist und wie lange.

Gru? Rene
Zitieren
#35
Rado G60

Ich habe gesehen das Du mit E85 unterwegs bist.

Eventuell liegt das Prob. daran.

Würde mal an deiner Stelle in´s Innovate Forum gehen ob das Problem dort bekannt ist.

Gru? Jörg
Zitieren
#36
G60-rene

Die AEM sollen aber nicht so genau anzeigen wie die LC1 von Innovate.

Habe hier noch einen Testbericht rumfliegen da schneidet die AEM nicht so doll ab.

Gru? Jörg
Zitieren
#37
ja die AEM kommt gleich nach der Innovate aber nicht wegen dem Messergebnis,das war so ziemlich gleich,war bei innovate auf der Seite Wink

Was will man machen wenn die Gräte nicht fuktionieren wie sie sollen,und das kommt öfter vor als man denkt bei innovate im Forum reagiert da keiner das wollen die so wie es aussieht nicht wissen,leider denn die Geräte sind ja nicht billig.Da kann man nur auf andere Geräte ausweichen und probieren

Gru? Rene
Zitieren
#38
Hallo Rene,

die Innovate habe ich ja gerade mal ein paar Wochen eingebaut.

Daher kann ich noch nichts darüber sagen.

Aber Du hast soweit Recht wenn es nicht richtig funktioniert schaut man sich nach anderen Produkten um.

Gru? Jörg
Zitieren
#39
So, ich hol das alte Thema nochmal hoch.

Da ich mir über den Winter viele lange Nächte mit Disassembler, Motrola 68HC11 Reference Manual und der Digifant Firmware um die Ohren geschlagen hab bin ich mittlerweile zu diesem Thema aussagefähig. Big Grin

Ja, das von SNS "Digilag" getaufte Problem der verzögerten Vollastanreicherung existiert tatsächlich. Es ist in jedem Serien-EPROM vorhanden und leider auch in vielen "Tuner-Chips". Rolleyes
Die Digifant Firmware besitzt ein "Feature", das die Reaktion auf das Aktivieren des Vollast-Schalters verzögert und somit trotz Vollast noch kurzzeitig im Closed-Loop auf Lambda 1 regelt. Abhängig von der Drehzahl reden wir hier über 1 oder 3 Sekunden, in denen die Lambda Regelung noch aktiv ist.
Das verursacht letztendlich ein schlechtes Ansprechverhalten.

Seht selbst:
  • grün ist die Drosselklappenstellung: VL = 1
  • blau ist Lambda
  • rot ist Ladedruck
Trotz aktiviertem VL-Schalter wird zunächst weiter auf Lambda 1 geregelt. Erst nach ~3 Sekunden ist die Vollastanreicherung da:
[Bild: digilag.jpg]

Gleicher Datensatz, aber hier hab ich die relevanten Stellen angepasst. Er läuft bei gedrücktem VL-Schalter direkt im open-loop nach Kennfeld, Vollastanreicherung ist direkt da. Smile
[Bild: nodigilag.jpg]

P.S. Wundert euch nicht dass die Logs unter VL mit Lambda um die 0.9 etwas mager sind. Das war ein Datensatz für einen 2L G60 mit grauen Düsen, dem ich nur das Digilag rausprogrammiert hab. Hatte den zum ?berprüfen kurz mit dem EPROM-Simulator in meinem G60 mit grünen Düsen getestet.
2,1L 16V Turbo selbst abgestimmt mit E85... Alkohol ist doch eine Lösung. Big Grin
Zitieren
#40
Arbeitest du nach Ladedruck oder Aktivierung DKS ?

Der SNS Chip ist ja so ausgelegt das er sofort bei positivem LD in den fetten Bereich geht.

Hat aber den Nachteil das er auch bei TL und LD über 0,1 Bar schon anreichert.

Gru? Jörg
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste